Regionen stärken
Neue Ideen für die steirischen Nahversorger

Wir kaufen daheim – die Nahversorger-Förderung "Lebensnah" unterstützt, damit dies auch in Zukunft möglich ist.
2Bilder
  • Wir kaufen daheim – die Nahversorger-Förderung "Lebensnah" unterstützt, damit dies auch in Zukunft möglich ist.
  • Foto: MPreis
  • hochgeladen von Roland Reischl

Ein wichtiges Signal, das die steirsche Wirtschaftspolitik da in schwierigen Zeiten aussendet: Die Förderung für Investitionen steirischer Nahversorgungsunternehmen wird nämlich ausgebaut. Konkret bedeutet das: Ab 1. April 2021 werden. Projekte mit einem Investitionsvolumen von 20.000 bis 100.000 Euro mit 15 Prozent unterstützt werden. Für innovative Investitionen gibt es zusätzlich einen Bonus von fünf Prozent. Steirische Unternehmer können so bis zu 20.000 Euro an Förderung lukrieren. Bisher waren es zehn Prozent, die Innovationsförderung ist komplett neu im Programm
Die Initiative geht von Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl aus: „Investitionen können den Wirtschaftsmotor wieder in Schwung bringen. Dafür braucht es in möglichst vielen Bereichen entsprechende Anreize", unterstreicht sie die Bedeutung der Förderung.

"Lebensnah" an den Betrieben dran

Wie funktioniert die Förderung? Das Programm „Lebens!Nah“ der steirischen Wirtschaftsförderung (SFG) unterstützt Investitionen von kleinen Unternehmen mit bis zu neun Mitarbeitern aus den Bereichen Handel, Gewerbe und Handwerk sowie Dienstleistungen des alltäglichen Bedarfs. Bei klassischen Nahversorgerbetrieben wie Bäckereien, Konditoreien, Fleischern und Lebensmitteleinzelhändlern gilt das Programm für Betriebe bis zu 49 Mitarbeitern.
Gefördert werden Investitionen in die Betriebs- und Geschäftsausstattung, der Ankauf neuer Maschinen, Anlagen und Geräte sowie bauliche Maßnahmen. Der Fokus, so Eibinger-Miedl: "Die Nahversorger-Förderung ist eine Unterstützung, die speziell Familienunternehmen in den Regionen zugutekommt." Mehr Infos gibt es unter "Lebensnah".

Wir kaufen daheim – die Nahversorger-Förderung "Lebensnah" unterstützt, damit dies auch in Zukunft möglich ist.
"Anreize für Investitionen schaffen" – das will Barbara Eibinger-Miedl für die Steiermark erreichen.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen