Preis der Region: ’s Fachl siegt in Graz

So sehen Sieger aus: Markus Groß bietet regionalen Produzenten seit exakt einem Jahr die Möglichkeit, ihre Erzeugnisse mitten in der Grazer Innenstadt zu präsentieren.
2Bilder
  • So sehen Sieger aus: Markus Groß bietet regionalen Produzenten seit exakt einem Jahr die Möglichkeit, ihre Erzeugnisse mitten in der Grazer Innenstadt zu präsentieren.
  • Foto: Jorj Konstantinov
  • hochgeladen von Christoph Hofer

Fein säuberlich aufgestellte Holzkisten, eine nach der anderen gefüllt mit allerlei Köstlichkeiten aus der unmittelbaren Umgebung: So präsentiert sich dem Konsumenten die ’s Fachl-Filiale im Herzen der Grazer Innenstadt. Nur einen Steinwurf von der Herrengasse entfernt finden sich auf wenigen Quadratmetern Kürbiskernöl und steirischer Kren neben selbst gebrauten Bieren und kunstvoll gestrickten Wollmützen sowie vorweihnachtlichem Schmuck.

Über 250 Erzeuger

Die Idee dahinter ist so simpel wie genial: „Heimische Produzenten können bei uns einzelne Fächer mieten und so ihre Produkte einem größeren Publikum präsentieren“, erläutert Eigentümer Markus Groß. Vor rund einem Jahr hat er sich seinen Traum erfüllt und das vierte ’s Fachl in Österreich aufgesperrt. „Im Rahmen meines Innovationsmanagement-Studiums ist mir die Idee gekommen, den Bauernmarkt zu innovieren. Dann bin ich auf das bereits bestehende ’s Fachl-Konzept gestoßen und war begeistert.“ Mittlerweile kann Groß auf Produkte von sage und schreibe 265 Erzeugern (zwei Drittel Kulinarik, ein Drittel Kunsthandwerk und Design) verweisen, „einige finden sich auch auf der Warteliste“.
Dass er nach nur einem Jahr Geschäftstätigkeit gleich zum Preis-der-Region-Sieger in Graz gekürt wurde, kommt dennoch ein wenig überraschend. „Jeder Betrieb hätte es sich verdient, für uns ist das eine große Ehre, mit diesem Erfolg hätten wir nicht gerechnet.“

Wertungskriterien für den Preis der Region

Zugegeben: Der Weg zur Trophäe für den Preis der Region war hart, aber fair. Nach einer zweiwöchigen Nominierungsphase hatten die
WOCHE-Leser knapp vier Wochen hindurch die Möglichkeit, für ihren Lieblingsbetrieb in der Region abzustimmen. Am Ende kamen die stimmenstärksten Betriebe ins Finale, die sich dem Urteil durch eine ausgewählte Expertenjury stellen mussten. Insgesamt 13 Jurysitzungen fanden dazu steiermarkweit statt.
Um schlussendlich die Sieger in den einzelnen Regionen zu bestimmen, wurden sowohl das Ergebnis aus der Jurysitzung als auch die Anzahl der für das Unternehmen abgegebenen Stimmen mit dem gleichen Gewicht berücksichtigt.

Diese Betriebe waren im Finale der Region:

’s Fachl Graz
Herrengasse 13

Anton Paar GmbH
Anton-Paar-Straße 20

Commod-Haus
Neubaugasse 24

Frauenheil,
Sonja Lipp GmbH
Albrechtgasse 9

Intercoiffeur Mayer
Sporgasse 10/1

Jassis Plissee & Mode
Belgiergasse 8

Look around what I found
LAWIF

Manufaktur Knüppel
Herrgottwiesgasse 224

Steinmetzmeister
Provasnek
Pauluzzigasse 8

WIST Studentenheime
Moserhofgasse 34

So sehen Sieger aus: Markus Groß bietet regionalen Produzenten seit exakt einem Jahr die Möglichkeit, ihre Erzeugnisse mitten in der Grazer Innenstadt zu präsentieren.
Ganz egal,  ob Kunsthandwerk oder steirischeSchmankerl: Im ’s Fachl Graz wird jeder fündig.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen