Start-Up-Zeitung 2021
Schlägt Quantität aktuell die Qualität beim Bauen?

Quantität und Qualität beim Bauen beeinflussen sich gegenseitig.
  • Quantität und Qualität beim Bauen beeinflussen sich gegenseitig.
  • Foto: Hermann Hilft
  • hochgeladen von Anna-Maria Riemer

Ein Beitrag vom Start-Up "Hermann Hilft"

Die Frage, ob Quantität, Qualität im Bau mindert kann weder zu 100% mit ja noch mit nein beantworten werden, da es je nach Auftragnehmer und Gewerk zu großen Qualitätsunterschieden kommen kann.

So kann das Bau-Objekt zum Beispiel sorgfältig geplant sein, die Qualität aber stark an der Umsetzung der beauftragten Firma leiden oder umgekehrt. Zahlen von Statistika Austria belegen, dass der Bau in Graz nach dem pandemiebedingtem Tief wieder einen Aufschwung erlebt. Die anfänglichen Befürchtungen, die Branche könnte durch Corona zum Stillstand kommen, bewahrheiteten sich nicht und somit stieg nach einem kurzen Einbruch im Frühjahr 2020 die Nachfrage wieder an. Diese bringt aber zeitgleich Komplikationen mit sich: So führt der Bauanstieg dazu, dass der Mangel an qualifizierten Arbeitskräften immer größer wird, was unweigerlich zur Abnahme der Qualität von fertiggestellten Objekten führt.
„Hier liegt dann das Problem meist an einer mangelhaften Schulung oder Motivation der Mitarbeiter. Es kann auch Qualitätsabschläge geben, wenn Materialien falsch eingesetzt werden oder sogar falsche Materialien eingesetzt werden. Das oberste Gebot lautet hier Mitarbeiterschulung“, weiß Baumeister Thomas Lechner, Bausachverständiger.

Zeitmangel beim Bauträger

Lechner weiter: „Ein weiteres aktuelles Problem, ist die wenige Zeit, die dem Bauträger oft bleibt, um ein Projekt zu realisieren. Dieser Druck führt unweigerlich dazu, dass sich Fehler einschleichen und überhastet oder ungenau gearbeitet wird. Oft wird dem Objekt beispielsweise nicht die nötige Zeit gegeben, um vollständig zu trocken, was zu einem späteren Zeitpunkt kostenintensive Folgen haben kann.“

Kommunikation als Schlüssel

Laut „planradar.com“, ein Softwarefirma für Baudokumentationen, ist es daher wichtig, mit allen beteiligten Parteien klar zu definieren, was man unter Qualität versteht und dass es dabei keine Unstimmigkeiten auftreten. Je mehr von Anfang an klar kommuniziert wird, umso weniger Missverständnisse kommen während der Bauphase auf. Aber nicht nur die Kommunikation vor Baubeginn ist ein wichtiges Thema. Wichtig ist es auch, dass alle Projektbeteiligten laufend, klar miteinander kommunizieren, um eventuell auftretende Probleme oder Unklarheiten schnell zu erkennen und aus dem Weg zu schaffen, schreibt das Softwareunternehmen.

Gründliche Prüfung

Weiters können unsichere Bauherren, die ihre Vorstellungen und Wünsche ändern und aufgrund von mangelndem Fachwissen Missverständnisse herbeiführen die Kostenspirale weiter vorantreiben und senken die Qualität. Aber auch der Einsatz der richtigen Materialien kann zu großen Problemen führen. Dabei gilt es die Lieferanten gründlich zu überprüfen, ob diese den Qualitätsansprüchen die Bauherren auch gerecht werden. Es macht mehr Sinn in gutes Material zu investieren um langfristige, später aufkommenden Kosten zu vermeiden. Material von schlechter Qualität spart zwar kurzfristig Geld, kann aber später hohe Folgekosten verursachen.

Wie Start-Ups zu WOCHE-Redakteuren werden
Mit App Immobilienmängel feststellen

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Hier wird geimpft!
Alle wichtigen Infos

Zum Corona-Ticker

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen