04.10.2017, 19:30 Uhr

Die Seer - "Des olls is Hoamat"

Die Seer (Foto: Simone Attisani)
Heimat ist für viele Menschen etwas, was ganz tief im Herzen verwurzelt ist, ist verbunden mit Bildern, Erinnerungen und Gefühlen.
Fred Jaklitsch, der geniale Dichter und Musiker in der Nachfolge eines Rainer Maria Rilke, hat mit seiner sensiblen Art eingefangen, was er in der Heimat sieht - und so mögen es viele Menschen empfinden.
Mit seinen Seern hat er im Studio ein neues Album aufgenommen, rund um das Herzstück "Des olls is Hoamat", das der CD auch den Namen gegeben hat.
Die neue CD erscheint am 27.Oktober 2017 im Handel.

Das Video zum Titelsong findet man hier:



Das neue Album enthält 19 Titel und in der Presseaussendung kann man darüber Folgendes erfahren:

"Des olls is Hoamat – Eine willkürliche Auswahl

Der Opener ist das Titellied. Die im Song vorkommenden Begriffe habe er willkürlich gewählt. ‚Aus dem Bauch heraus‘, sagt Jaklitsch. Vom Hollersaft und dem Geruch von Kaiserschmarrn oder frischem Heu singen die SEER, aber der Schlüsselsatz ist wohl: ‚Hoamat ist der Landeplatz der Seele, ein Teil von mir auf Lebenszeit‘.

Wia der See. Eine Ballade über Freundschaft und auch Liebe, dazu der einfühlsame ‚Juschroa‘. Der See und die SEER, das ist eine nahezu magische Verbindung.

A Glück.
Sabine Holzinger läuft in dieser Ballade zu neuen Höhenflügen auf. Ein Liebeslied mit leicht symphonischen Anklängen.

Der letzte Abschied bis zum Wiedersehen
. Ein Lied, welches das Leben schreibt. Vom Auszug in die Fremde und von den Daheimgebliebenen. Vom Warten auf ein Wiedersehen und ob es überhaupt jemals wieder dazu kommt…

Trick 17. Astrid Wirtenberger rockt mit viel Kraft und Stimme und bekennt, dass so ein Trick 17 zum richtigen Zeitpunkt aus dem Hut gezogen, vielfach dumme Probleme umgehend lösen würde.

Wunderboar Wanderboar.
Uptempo mit Wortspiel. Jaklitsch singt und spielt dabei auch mit volkstümlichen und Rap-Elementen. Geile Pascher und viel Tempo machen den Song zum heimlichen Hitfavoriten.

Geht eh. Mid-Tempo und sehr österreichisch. Das Lied groovt im Austro-Reggae und erzählt vom Nichtaufgeben, vom Kopffreikriegen und vom Tun, wenn man es wirklich will.
Landflucht. Vom Wandel der Zeit handelt dieses Lied. Vom Wegfahren, ohne dem die Zukunft anders aussehen würde. Heimkommen? Ungewiss. Vielleicht im Alter… Zurück bleiben verschlossene Häuser, einsame Greise, verwaiste Gasthöfe.

Weils wen gibt für di.
Sassy, Astrid und viel stimmiges Feingefühl rund ums Thema ‚Zusammensein‘. Dazu ein sanfter Rap in der Bridge. Das Lied legt sich direkt aufs Herz und die Seele. Seerisch von der ersten Note an.

Das schönste Geschenk. Ein Geheimtipp! Vier von zehn Österreichern leben mit einem Haustier unter einem Dach, denn zu zweit ist man einfach weniger allein. Miau!
40 is koa Alter. Wie wahr! 60 ist das neue 50 und 70 das neue 60! 40 ist somit mit blutjung gleichzusetzen. Von 30 reden wir gar nicht. Live ist der Titel ein Bringer. Die SEER singen uns aus der Seele.

Du bist die Frau. Ein ehrliches Bekenntnis zur gewachsenen Liebe, zur Partnerschaft und ein berührender Dank des Songschreibers an jenen Menschen, ohne dessen Bereitschaft ihm den Rücken freizuhalten, vieles nicht so gelaufen wäre."
(Quelle: Viertbauer Promotion GmbH)

Bald gehen die Seer auch wieder auf "STAD-Tour", die ein ganz besonderes Erlebnis darstellt und für viele aus der vorweihnachtlichen Zeit nicht mehr wegzudenken ist.

Termine und Tickets für die STAD-Tour findet man HIER
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.