16.11.2017, 15:48 Uhr

Keine Angst vor der Narkose!

Bei der Narkose werden Mithilfe von Medikamenten und Narkosegasen Bewusstsein und Schmerzwahrnehmung ausgeschalten. Während dieses Zustandes ist es möglich, diagnostische, chirurgische oder therapeutische Eingriffe durchzuführen. Die Durchführung einer Narkose obliegt dem Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin, der den gesamten Prozess vor, während und nach der Narkose aufgrund eines individuellen Behandlungsplans verantwortet und bestimmt. Dank innovativer Techniken und moderner Betäubungsmitteln sind schwere Komplikationen sehr selten.Welche neuen Techniken kommen bei der Narkose zum Einsatz? Wie sieht die Nachsorge aus? Was kann man selbst zu einer sicheren Narkose beitragen und was gilt es zu beachten? Informieren Sie sich kostenlos beim MINI MED-Vortrag!




Mehr Informationen zum MINI MED Studium erhalten Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.