15.11.2017, 09:19 Uhr

Jung, steirisch, beliebt: Der Junker eroberte die Herzen

Zum Wohl: Werner Brugner, Franz Kerber, Maria Pein, Franz Titschenbacher, Weinkönigin Katja I. und Werner Luttenberger (v. l.) (Foto: Foto Kuchl/Wein Steiermark)

Das Comeback des Junkers in der Stadthalle wurde gebührend zelebriert.

Die Schlange in der Stadthalle war lang. Junkerfans konnten es kaum erwarten, wieder in bewährter Manier den Jungwein zu verkosten, fand doch die letzte Präsentation aufgrund der Ernteausfälle in der Alten Universität statt. "Immer der, den man trinkt", antwortete ein lachender Bauernbunddirektor Franz Tonner auf die Frage nach seinem Lieblingswein. Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Titschenbacher, Weinbaudirektor Werner Luttenberger und Wein-Steiermark-Obmann Stefan Potzinger prosteten mit Weinkönigin Katja I. und vielen anderen bekannten Gesichtern zu. Darunter Landesrat Hans Seitinger, Landwirtschaftskammer-Vizepräsidentin Maria Pein oder Franz Kerber von der Steiermärkischen Sparkasse. "Der Junker gehört einfach hier her", freute sich Messe-Congress-Graz Chef Armin Egger über das Comeback.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.