22.11.2017, 21:23 Uhr

Lebensgefährlich! Ohne Licht im Dunkeln wandern

Siedlungsstraße im Dunkeln (C) Martin Zöhrer

Jetzt wo es wieder früh dunkel wird, findet man sie oft in schlecht beleuchteten Straßen: Personen die ohne Licht zur Arbeit oder nach Hause gehen. Leute das ist lebensgefährlich!

Nach der Arbeit kommt es immer wieder vor dass ich noch zu Fuß unterwegs bin, z.B.: zum Einkaufen oder einfach so in die Innenstadt. Gerade im Winter habe ich es mir seit Jahren angewöhnt immer eine Taschenlampe in der Jacke zu haben. Zum einen sehe ich dann wohin ich gehe und zum anderen bin ich für andere sichtbar. 

Gutes Beispiel: unsere Siedlungsstraße

Jeden Tag gehe ich die Straße entlang und treffe mit meiner Taschenlampe auf Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene welche ohne Licht im Dunkeln unterwegs sind. Einige davon hören sogar noch mit dem Kopfhörer Musik und bekommen gar nicht mit wenn sich ein Auto nähert. 

Da es in unserer Seitenstraße noch dazu keinen Gehsteig gibt, wird die Sache noch gefährlicher. Gerade heute gab es eine sehr brenzlige Situation welche mich auch dazu gebracht hat diesen Beitrag zu schreiben.

Ein Mann war mit einem kleinen Kind unterwegs. Er zu Fuß, die Kleine auf dem Fahrrad, ca. 10 Meter weiter vorne. Beide ohne Licht. Er starrte auf sein Handy und ging ihr hinterher. Ein Auto kam entgegen, mit erhöhter Geschwindigkeit und konnte gerade noch ausweichen. Ich denke er hat das Ganze nicht mal richtig mitbekommen. 


Also denkt daran: Nicht nur im Auto oder am Fahrrad sollte man mit Licht unterwegs sein, auch als Fußgänger kann es nicht schaden wenn man für andere Sichtbar ist!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.