10.01.2018, 06:30 Uhr

Neuer Gastro-Verein: "Platzwirte" gehen an den Start

Teamwork: Isabella Edler (Glöckl Bräu) und Robert Helbig (Foto: KK)

Platzhirsche werden zu "Platzwirten": Das hat der neue Verein der Bermudadreieck-
Gastronomen vor.

"Gemeinsam statt einsam": Unter diesem Motto wird der "Verein der Platzwirte der Grazer Innenstadt" gemeinsame Sache machen. Erstes konkretes Vorhaben ist die schon legendäre Faschingsparty im Bermudadreieck. Worum es genau geht und wer hinter dem Verein steckt, erklärt exklusiv für die WOCHE Vereinsobmann Robert Helbig.

Faschingsparty ist fix

"Wir wollen in Zukunft verstärkt zusammenarbeiten und positive Impulse für die Grazer Gastronomie-Szene setzen", erklärt Helbig. Auslöser war die besagte Faschingsparty am Faschingsdienstag, wo seit Jahren eine ausgelassene Feierstimmung garantiert ist. "Der Fortbestand war unsicher, daher haben sich einige Wirte des Mehl- und Glockenspielplatzes zusammengeschlossen, um die Tradition am Leben zu halten und selbst als Veranstalter zu fungieren." Zur großen Freude aller Beteiligten ist das auch geglückt, und so wird es auch heuer einen feucht-fröhlichen Faschingsdienstag im Bermudadreieck geben.

Gastro-Größen dabei

Und wer sind die Beteiligten? Der Verein wurde von Grossauer-Patron Franz Grossauer und "Eckstein"-Boss Michael Schunko gegründet. Schriftführerin ist Glöckl-Bräu-Leiterin und Grossauer-Tochter Isabella Edler. Robert Helbig, Marketing-Chef der Grossauer-Gruppe und Geschäftsführer der "Johnny Servis Austria", die Gitter und mobile WC-Anlagen vermietet, ist Obmann. Seit Jahren in der Eventbranche tätig, war Helbig unter anderem Eventchef der "Kleinen Zeitung" und tourte gemeinsam mit Udo Jürgens als sein persönlicher Betreuer ab 2012.

Viele kreative Ideen

"Noch steckt der Verein in den Kinderschuhen, wir müssen alles in die richtigen Bahnen bringen und führen mit potenziellen neuen Mitgliedern Gespräche", erläutert Helbig, dass der Verein erst seit vergangenem September im Vereinsregister gelistet ist. "Vor allem die kleineren Gastronomen auf den Plätzen sollen von der gemeinsamen Initiative profitieren. Gemeinsame Veranstaltungen, Aktionen: An Ideen mangelt es uns nicht", macht der Obmann schon Gusto auf die "Platzwirte".
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.