09.11.2016, 12:12 Uhr

Auch heuer hilft der Lions-Club-Adventkalender wieder

Präsentierten den neuen Lions-Club-Adventkalender: G. Weswaldi, U. Harnik-Lauris, M. Gradischnig, A. Haas, A. Pepper, H. Nessmann, N. Ulbing (v.r.). (Foto: media event)

Der Reineröls der karitativen Aktion kommt zu einem großen Teil Jugend am Werk zugute.

Es ist hat mittlerweile bereits Tradition, dass der Lions Club Graz Styria mit der Präsentation des Adventkalenders die besinnlichere Zeit des Jahres einläutet. In bewährter Manier hat heuer wieder ein Künstler mit Beeinträchtigung der Malwerkstatt Graz vom Jugend am Werk den Kalender gestaltet.
Auch im Rahmen der vierten Auflage dieser Charity-Aktion war die Bereitschaft von Geschäftsleuten und Privatpersonen, Gutscheine, Waren und Dienstleistungen zu spenden, groß, somit konnten die 24 Fenster in kürzester Zeit befüllt werden.

17.000 Euro gespendet

"Kunst ist eine menschliche Grundkonstante und unabhängig von Behinderung", sagt Jugend-am-Werk-Geschäftsbereichsleiter Andreas Pepper im Rahmen der Präsentation des von Andreas Haas gestalteten Kalender-Sujets. "Es war wieder nicht einfach, aus der bunten Vielfalt der Kunstwerke ein Motiv auszusuchen", ergänzt Lions-Präsident Gerhard Weswaldi, der sich über einen Gesamtbetrag der Spenden in Höhe von 17.000 Euro freuen darf. Der Reinerlös geht an Bedürftige, heuer zum Großteil an die Künstler der Malwerkstatt von Jugend am Werk Graz.

Schmankerl im Vordergrund

Der diesjährige Kalender steht unter dem Motto "Spezielles aus der Steiermark", die bunte Palette reicht von regionalen Schmankerln bishin zu einem Opernbesuch in Marburg.
Vom kunstvoll gestalteten Kalenders-Sujet zeigten sich unter anderem auch Sparkasse-Werbung-Leiter Michael Gradischnig, Energie-Steiermark-Kommunikationsleiter Urs Harnik-Lauris, Franz Vorraber (Druckhaus Thalerhof), Alexander Flegar (media event), Helen Nessmann (Jugend am Werk), Norbert Ulbing, Thomas Stradner, Gerald Mader (alle Lions Club Graz Styria) sowie Anton Albert (Sappi Papier Holding GmbH) begeistert.
Zu kaufen ist der mit einer Auflage von 4.000 Stück begrenzte Kalender unter anderem bei Jugend am Werk am Lendplatz in Graz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.