04.04.2017, 12:32 Uhr

Botschafterbesuch und Kuba-Feeling im "Centraal"

Vor dem Kunsthaus, neben dem Café Centraal: Kurt Flecker (3.v.l.) und Botschafter Juan Antonio Fernández Palacios (4.v.l.) mit Vertretern des Vereins "Amigas y amigos de cuba" (Foto: Ingrid Ortner)

Der kubanische Botschafter besuchte letzte Woche die Murmetropole und machte einen Abstecher ins Café Centraal.

Juan Antonio Fernández Palacios, der neue Botschafter Kubas in Österreich, und Kurt Flecker, ehemaliger Kulturlandesrat, gemütlich bei einem Feierabendbier über Politik diskutierend: Dieses Szenario zeigte sich letzte Woche im Café Centraal in Graz. Der Verein "amigas y amigos de cuba", der einen kulturellen Austausch zwischen Kuba und Österreich fördert, lud ein und der kubanische Botschafter folgte dankbar.

Freude an Solidarität

"Ich war schon für die Special Olympics in Graz, Kuba hat bei Floor Hockey mitgespielt. Diese Solidarität bei den Spielen war faszinierend für mich", meinte Palacios. Dann verwies er auf die guten Kulturbeziehungen zwischen Österreich und seiner Heimat. "Wir wollen das Lebensniveau der Kubaner erhöhen, dafür brauchen wir ausländische Investitionen in unsere Wirtschaft und einen guten Kulturaustausch mit Ländern wie Österreich", so Palacios. Kurt Flecker betonte, dass er stets versucht habe, eine Brücke nach Kuba zu schlagen. "Wir wollen steirischen Künstlern den Blick über den Tellerrand hinaus nach Kuba ermöglichen", meinte Flecker. So gibt es Kooperationen durch Design- und Filmfestivals zwischen den zwei Ländern. Der Verein "amigas y amigos de cuba" hat kürzlich eine Kubazeitschrift herausgegeben und ist in Kuba sozial aktiv.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.