16.11.2017, 16:23 Uhr

Caritas-Inlandskampagne startet: Spenden helfen Menschen in Not

Hilfe ist größer als Armut: Caritasdirektor Herbert Beiglböck und Carmen Brugger, Leiterin des Haus FranzisCa, starteten die Caritas-Inlandskampagne. (Foto: KK)

Vor allem leistbarer Wohnraum bleibt für viele ein unerreichter Traum, Spenden können helfen, damit Menschen ein Dach über dem Kopf haben.

Wenn draußen die Temperaturen in Richtung Nullpunkt und darunter sinken, werden auch Probleme wie Armut und das Fehlen einer eigenen Wohnung wieder mehr als nur deutlich spürbar. Gerade deshalb sei Hilfe für Menschen in Not umso wichtiger, bekräftigte Caritas-Steiermark-Direktor Herbert Beiglböck im Rahmen des Pressegesprächs zum Auftakt der diesjährigen Caritas-Inlandskampagne. Unterstützung, unter anderem in Form von Spenden, könne Betroffene dabei helfen, wieder auf ihren eigenen Füßen zu stehen. "In Österreich leben wir in einer privilegierten Situation und vielen Menschen geht es sehr gut, zumindest materiell. Diese Situation ist zum einen mit großer Dankbarkeit zu sehen und zum anderen eine Verpflichtung, alles zu tun, Menschen, die trotzdem benachteiligt sind oder an den Rand der Gesellschaft gedrängt sind, zu helfen", sagt Beiglböck ohne Umschweife.

Leistbarer Wohnraum wird knapp

Gerade im heurigen Jahr sei vor allem auch das Thema leistbarer Wohnraum wieder zum Problem geworden. "Bei der Obdachlosigkeit sehe ich nicht die großen Steigerungen, viel eher wird es für Einkommensschwächere immer schwerer, eine halbwegs vernünftige Wohnung zu finden. Hier braucht es enorme Anstrengungen." Viel decke die Caritas zwar unter anderem mit ihren Notschlafstellen (Arche 38, FranzisCa Notschlafstelle, Winter-Notschlafstelle, Schlupfhaus) ab, irgendwann stoße man aber auch dort an Kapazitätsgrenzen. "Allein bei uns in der FranzisCa Notschlafstelle gab es im Vorjahr über 8.000 Übernachtungen, die Auslastung lag bei 92 Prozent", bekräftigt Carmen Brugger, die Leiterin vom Haus FranzisCa. Neben der akuten Nothilfe ist es für beide wichtig zu betonen, dass die Caritas den Menschen in Not dabei unterstützt, nach Krisensituationen auch wieder den Weg in ein von Hilfeleistungen unabhängiges Leben zu finden.
Gespendet werden kann natürlich ab sofort (Kontonummer: Steiermärkische Sparkasse, IBAN: AT08 2081 5000 0169 1187).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.