13.12.2017, 07:00 Uhr

Charity-Adventmarkt am Eisernen Tor: Hier stößt man für den guten Zweck an

Der Adventmarkt am Eisernen Tor steht im Zeichen der Wohltätigkeit. (Foto: Prontolux)

Charity-Adventmarkt am Eisernen Tor: Der Umsatz kommt hier anderen zugute.

13 als Glückszahl: So viele Stände beheimatet der Adventmarkt am Eisernen Tor, der schon seit Jahren karitativen Zwecken verschrieben ist. Von Hilfe für Kinder, Unterstützung von Menschen mit Behinderung, armutsgefährdeten Mitbürgern über Projekte für andere Länder bis hin zu den Pfadfindern: Am Charity-Adventmarkt menschelt es.

Schilcherglühwein ist beliebt

Seit etwa 23 Jahren ist der Verein „For Animals“ mit einem Glühweinstand vertreten und sammelt Spenden für Tiere in Not.
Ingeborg Dickbauer vom Verein „Kiwanis“, der sich für benachteiligte Kinder in der Region, aber auch international einsetzt, steht selbst seit Jahren täglich am Glühweinstand. „Jedes Clubmitglied backt selbst Kekse und steht hier“, erzählt Dickbauer. Auf die Frage, was die Grazer am liebsten trinken, ist die Antwort der Standbetreiber klar: Schilcherglühwein. „Aber auch der alkoholfreie Beerenpunsch und der klassische Glühwein sind Dauerbrenner“, meint Dickbauer.

Der Kälte trotzen

Die meisten Glühweinverkäufer am Eisernen Tor sind ehrenamtlich tätig. Ob es kalt wird mit der Zeit? „Warm anziehen und gute Schuhe braucht’s. Außerdem wärmen die Glühweintöpfe auch“, berichten Tobi, Fabian und Moritz von den Pfadfindern. Diese sind schon seit 2003 auf dem Adventmarkt vertreten und bieten neben dem „richtig guten Schilcherglühwein“ auch kleine Häppchen an.

Für den kleinen Hunger

Ob Aufstrichbrote, Kekse oder Soletti: Jeder Stand hat seine kleinen speziellen Köstlichkeiten, die zum Warmgetränk gereicht werden. „Wir haben portugiesische Speisen, die von einer Portugiesin gemacht werden, und Verhackertbrote“, erzählt Fritz vom bilingualen Vorleseprojekt „Mama sagt, Papa sagt“.
Und eine besondere Spezialität wird hier angeboten: Unter die heimischen Punsch- und Glühweinvariationen mischt sich hier selbst gemachte Sangria.
Egal, für welche Organisation und welches Getränk man sich entscheidet, am Eisernen Tor kommt bis 23. Dezember (von 15 bis 22 Uhr) jeder Cent einem karitativen Zweck zugute.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.