05.07.2017, 04:30 Uhr

Das Geschäft im "Wild, Wild Web"

Dominic Neumann über Datenschutz und Cybercrime (Foto: P. Manninger)

Mit der "Langen Nacht der Inspiration" am 10. Oktober begeht Unternehmensberaterin Magda Bleckmann ihr zehnjähriges Firmenjubiläum. Zehn Referenten kommen nach Graz, um in einem zehnminütigen Kurzvortrag Know-how weiterzugeben. Anmeldungen:
http://www.magdableckmann.at/leistungen/lange-nach...



Als Medienpartner stellt die WOCHE in jeder Ausgabe einen der Top-Speaker vor. Heute im Gespräch: Dominic Neumann, Unternehmensberater für Informations- und Kommunikationstechnik, Cybercrime sowie Datenschutz und den sicheren Umgang mit neuen Medien.

Was waren Ihre wichtigsten Karriereschritte? Nach vier Semestern Telematik-Studium an der TU Graz hat es mir gereicht und ich habe mich 1996 mit 21 Jahren selbstständig gemacht. 2001 habe ich das Unternehmen sevian7 IT development GmbH gegründet und 2003 video2brain GmbH mitbegründet. 2008 wurde ich mit der Arbeit als allgemeiner Sachverständiger für Informationstechnik betraut und die Marke DerneumanN.Consulting wurde aus der Taufe gehoben.

Wie würden Sie sich selbst in ein bis zwei Sätzen beschreiben? Ich bin ein eloquenter, weltoffener, zielstrebiger Mensch und "Nerd" in den Bereichen Informationstechnik und Fantasy bzw. Comics.

Was ist das Besondere an Ihrem Referat? Mit "Sind Sie (sich) sicher? Cyber-, IT- & Mobile-Security“ zeige ich, was passiert, wenn ich nichts mache. Seit 2016 ist der weltweite Umsatz mit Cybercrime höher als mit dem Drogenhandel. Nur ein sensibilisierter, aufgeklärter User stellt für sich und das Unternehmen kein Sicherheitsrisiko dar.

Was ist die Hauptbotschaft, die Sie den Grazern gerne mitgeben würden? Als das Auto erfunden wurde, gab es anfangs auch noch keine Regeln. Das hat sich mit zunehmender Teilnehmerzahl im Verkehr geändert. Im Internet gibt es mittlerweile über 3,5 Milliarden Nutzer und keine Regeln. Das Internet ist wie der Wilde Westen. Also: bewusster Umgang mit allen Daten!

Was halten Sie vom Format der „Langen Nacht der Inspiration? Ein tolles und spannendes Format, bei dem man in geballter Form Inputs aus den unterschiedlichsten Bereichen bekommt.

Was haben Sie für eine Beziehung zu Graz? Ich bin hier geboren und lebe sehr, sehr gerne in Graz. Ich habe auch schon viel von der Welt gesehen und möchte nirgendwo anders leben. Graz ist von der Lebensqualität der beste Wohnort der Welt. Fast schon eine echte Stadt und trotzdem überschaubar mit kurzen Wegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.