08.10.2014, 16:32 Uhr

Der Annenstraße Weibsbilder Preis 2014

Kerstin Eberhard begrüßt die Gäste in ihrer Galerie
Graz: Galerie Blaues Atelier |

Kerstin Eberhard, Künstlerin und Galeristin in der Grazer Annenstraße, rief im Frühjahr mit der Hilfe von Fördergebern und Sponsoren den Annenstraße Weibsbilder Preis 2014 ins Leben.



Ihr Ziel war es nicht nur, diese Straße, die seit einigen Jahren im Dornröschenschlaf dahindämmert, wieder wach zu küssen, sondern auch Frauen in der Kunst mit ihrer Arbeit in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen.

So machten über 70 Künstlerinnen in den Bereichen Bildende Kunst und Literatur die Annenstraße zum Thema ihrer Beiträge. Eine Jury aus namhaften Mitgliedern (Anita Keiper, Luise Kloos, Eva Ursprung und Anton Lederer sowie die Galeristin) nominierte jeweils zehn Teilnehmerinnen.

Preisverleihung in der Galerie Blaues Atelier

Am Dienstag, den 7. Oktober war es dann soweit: im Beisein von Frau Bürgermeisterstellvertreterin und Frauenstadträtin Dr.in Martina Schröck, Frau Kulturstadträtin Lisa Rücker und Frau Gemeinderätin Daniela Gmeinbauer in Vertretung von Herrn Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl wurden in Kerstin Eberhards Galerie Blaues Atelier die Künstlerinnen ausgezeichnet: der erste Preis ging an Vera Schranz für ihr Werk "Annemieren", die beiden zweiten Preise ex aequo an Judith Zillich für "Blaue Flecken von den Kanten der Möbel" und Marina Stiegler für "Annenstraße Innenansicht".


Die Verleihung der Preise im Bereich Literatur erfolgt an den kommenden drei Dienstagen jeweils um 19 Uhr, ebenfalls in der Galerie Blaues Atelier in den Annenstraße 33. Über zahlreiche Besucher freut sich das Galerie-Team!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.