15.10.2014, 08:12 Uhr

Der Startschuss zur Smart City

Urbanes Flair: So soll die Smart City rund um die List-Halle einmal ausschauen. (Foto: Nussmüller)

Neuer Stadtteil für 350 Millionen Euro auf den Waagner-Biro-Gründen.

Graz bekommt einen neuen Stadtteil – und nein, die Rede ist nicht von Reininghaus. Rund um die List-Halle wird nämlich die "Smart City" entstehen. Insgesamt sollen da auf knapp 70.000 Quadratmetern 350 Millionen Euro investiert werden. Zwei Architektenwettbewerbe wurden bereits abgeschlossen – der städtebauliche Wettbewerb für das Baufeld Mitte/Nord ging an Nussmüller Architekten aus Graz, den baukünstlerischen Wettbewerb für das Baufeld Süd konnte Wolfgang Köck von Pentaplan (ebenfalls aus Graz) für sich entscheiden.
Insgesamt sollen dadurch auf den alten Waagner-Biro-Gründen auch knapp 1.000 Wohnungen entstehen. Herzstück wird der 60 Meter hohe "Science Tower" sein. "Auf dem Weg hin zu einer Smart City Graz ist mit diesen Bauwerken der Grundstein für einen nachhaltigen und ressourcenschonenden Stadtteil gelegt", ist Bürgermeister Siegfried Nagl sicher. Als Baubeginn ist Ende 2015 geplant.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.