21.06.2017, 06:00 Uhr

Die Grazer Musicalakademie sperrt nicht zu

In Großbuchstaben steht "Zu vermieten" auf dem Haus der Grazer Musicalakademie in der Kärntnerstraße. (Foto: Jorj Konstantinov)

Das Gebäude der Schule ist "zu vermieten", doch ein neuer Standort soll im Herbst eröffnet werden. Gerüchte um Schließung dementiert der Eigentümer.

Sind die letzten Töne der Grazer Musicalakademie erklungen? Diese Frage stellt sich aktuell aufgrund neuer Gerüchte um die Schließung.

Neuer Standort

Doch Fehlanzeige – am Standort in der Kärntnerstraße prangt zwar das Schild "Zu vermieten", doch Inhaber Markus Bauer stellt gegenüber der WOCHE klar: "Die Schließung ist ein Gerücht, wir werden nur einen Standortwechsel vollziehen, im Herbst werden wir neu aufsperren." Bereits im März berichtete die WOCHE über "Misstöne aus der Musicalakademie". Der ehemalige Chef Christian Schmidt erzählte von unbezahlten Rechnungen seines Nachfolgers Markus Bauer sowie dessen nicht vollständig getätigter Ratenzahlung an Schmidt, auch von unbezahltem Lehrpersonal war die Rede. "Ich warte derzeit auf meine dritte Rate", meint Schmidt nun. Auch er selbst saß den Gerüchten um die Schließung auf.
"Die Akademie liegt auf meinem Heimweg. Ich habe plötzlich gesehen, dass sie ausgeräumt wird, am nächsten Tag stand ‚Zu vermieten‘ drauf", so Schmidt. "Anscheinend ist es, zumindest an dem Standort, wirklich aus."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.