03.07.2017, 17:02 Uhr

Die Klasse 7B aus Bad Ischl in der Politischen Landschaft

Die Wandergruppe beim Aufbruch von der Blaa Alm

Raus in die Natur - raus ins Politische

Die Klasse 7B vom Gymnasium Bad Ischl wanderte am Freitag, 30. Juni 2017, im Ausseerland. Mit ihrem Lehrer Johannes Putz und in Begleitung von Künstler Florian Hüttner und dem Bergwart Sepp ging es über den Naglsteig zum Igel, dem ehemaligen Widerstandsnest, und weiter bis über die Landesgrenze von Steiermark und Oberösterreich. Die Schülerinnen und Schüler bewegten sich aufmerksam und mit sicherem Tritt durch die mitunter ausgesetzte Felsenlandschaft und erwiesen sich als ausgesprochen fit und bergtauglich.

Kunst und Geschichte

Kurator Dirck Möllmann vom Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark erläuterte die Kunstwerke und gab Hintergrundinformationen zur Opposition unter dem Hakenkreuz in Österreich. Einige Widerständler hatten sich mit Unterstützung von Einheimischen und Familienangehörigen für ein Jahr vom April 1944 bis Kriegsende im Mai 1945 in den selbst gebauten Unterschlupf im Toten Gebirge zurückgezogen. Das Kunstprojekt "Politische Landschaft" erinnert seit 2015 mit sechs verschiedenen Kunstwerken an historischen Orten im Hochgebirge und im Tal an diese tapferen Männer und Frauen (neben anderen Sepp Plieseis, Agnes Primocic, Karl Gitzoller, Alois Straubinger, Resi Pesendorfer, Karl und Marianne Feldhammer) im Salzkammergut. Besichtigt wurden die Kunstwerke von Clegg & Guttmann, Florian Hüttner, Eva Grubinger und Angelika Loderer.

Pflanzungen und Jause

Los ging's von der Blaa Alm über den Naglsteig bis hoch auf die Ischler Hütte zur Jause. Ganz in der Nähe vom Bärensattel, wo Angelika Loderer bereits Lärchen gesetzt hatte, pflanzten die Schülerinnen und Schüler mit großem Hallo und viel Freude rund 30 weitere kleine Berglärchen an. Im September soll die gleiche Wanderung mit einer Klasse vom Erzherzog Johann BORG Bad Aussee erfolgen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.