24.09.2014, 09:02 Uhr

Ein E-Flitzer für die gesamte Siedlung

Feierliche Übergabe: Barbara Muhr (Holding), Marcus Stoimaier (WOCHE) und Robert Schmied (E-Mobility) mit Gewinnerin Christa Fleck und ihrem neuen Peugeot iOn ... (Foto: Victory)
„And the iOn goes to ...“ – das Knistern beim großen E-Mobility-Infotag im ÖAMTC-Zentrum Lang/Lebring war tatsächlich durchaus mit dem bei der Oscar-Verleihung zu vergleichen. E-Mobility Graz und die WOCHE suchten über die letzten Wochen die kreativsten Ideen zum Thema „E-Mobilität“ – und letzten Freitag galt es eben, den neuen Besitzer des Stromflitzers von Peugeot zu ermitteln.
Das Los sollte letztlich entscheiden – und da durfte Christa Fleck jubeln. Die Grazerin konnte ihr Glück kaum fassen. „Wahnsinn – damit hab ich nie gerechnet. Ich weiß ehrlich gesagt auch gar nicht, was ich jetzt sagen soll.“ Mit ihrer Idee, mit dem E-Auto in ihrer Siedlung in St. Peter ein Car-Sharing aufzubauen, hat sie die Jury überzeugt und es aus über 500 Einsendungen ins Dreier-Finale geschafft.

Alle haben gewonnen

Leer ausgegangen sind aber natürlich auch die anderen Finalisten nicht: Monika Frick und Simon Schindler (Buch „Märchen der Mobilität“) wurden als Zweite gelost und gewannen einen E-Twow-Elektroroller im Wert von 800 Euro – der drittplatzierte Alexander Pressel (Rap-Song „Elektrisch“) darf immerhin einen Monat lang mit einem E-Auto durch die City düsen.
Ein Erfolg war dann auch der zweite Infotag von E-Mobility im ARBÖ-Zentrum in Ludersdorf. „Wir sind sehr stolz, dass wir heuer mit über 900 Besuchern an beiden Tagen schon knapp an der Tausendergrenze kratzen“, freute sich Robert Schmied, Geschäftsführer der E-Mobility Graz.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.