23.11.2016, 08:30 Uhr

#graz17: Kommt die Bim – oder nicht?

Die Anzeigetafel Fröhlichgasse blieb finster, funktioniert aber jetzt wieder. (Foto: KK)

Oft funktionieren Öffi-Anzeigetafeln nicht: Die Grazer sollen Probleme melden.

Jeder kennt folgende Situation mit Sicherheit: Man hat sein Auto in der Garage gelassen und sich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln auf den Weg zur Arbeit gemacht. Der Heimweg am Nachmittag soll natürlich möglichst schnell erfolgen, am besten wäre es, wenn die Straßenbahn dann einfährt, wenn man sich zur Haltestelle bequemt.
Doch nicht immer ist auf den ersten Blick ersichtlich, wann denn der nächste Bus oder die nächste Bim fährt. Einige elektronische Überkopfanzeigen verweigern in der Murmetropole nämlich sprichwörtlich den Dienst. Als Beispiel sei die Straßenbahntrasse der Linie 4 (und in weiterer Folge auch jene der Linie 5) von Süden kommend in Richtung Stadtkern angeführt.

Lesbarkeit als Problem

So blieb vergangene Woche etwa die Tafel an der Haltestelle Fröhlichgasse/Messe völlig dunkel, obwohl die Straßenbahn regulär in Richtung Norden unterwegs war.
Die Infotafel am Jakominigürtel wiederum war nicht gänzlich außer Betrieb, jedoch war beispielsweise nicht lesbar, wann der nächste "4er" beziehungsweise "5er" vorbeikommt.
Ähnliche Probleme gibt’s vom Haupt- und Jakominiplatz zu berichten, wo Teile der Anzeigetafeln nicht mehr einwandfrei funktionieren. "Die Infotafeln werden von unseren Mitarbeitern laufend kontrolliert und – wenn notwendig – selbstverständlich repariert", erklärt Holding-Graz-Sprecher Gerald Pichler.

Die Grazer sind eingebunden

Er verweist aber auch darauf, dass die Mithilfe der Bevölkerung gerne erwünscht ist.
"Im gesamten Stadtgebiet gibt es 200 Anzeigetafeln, die natürlich nicht täglich überwacht werden können. Fällt eine defekte Tafel auf, sollen sich die Leute unbedingt bei uns melden! Dann können wir dem Problem nachgehen. Oft liegt es an den Lampen, es kann aber auch ein gröberes technisches Gebrechen vorliegen."
Zumindest die Haltestelle Fröhlichgasse wurde innerhalb der letzten Tage wieder "erleuchtet" – damit wissen Bim-Fahrer, ob der nächste "4er" in Richtung Andritz gleich kommt oder doch nicht ...



Christoph Hofer
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
2.233
Rainer Maichin aus Graz | 24.11.2016 | 10:31   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.