24.10.2017, 17:40 Uhr

Großer Anklang bei erstem "Digital Day"

Blick voraus: Nagl will mehr digitale Info-Events in Graz. (Foto: O. Wolf)

Am 24. Oktober fand in Graz der erste "Digital Day" für die Tourismusbranche statt. Weitere "Digital Days" sollen folgen.

"Frust durch Lust ersetzen, muss das Motto sein", sagt Bürgermeister Siegfried Nagl. Gemeint ist, Hoteliers und Touristiker auf den immer schnelleren digitalen Wandel vorzubereiten, ihre Angst vor Buchungsplattformen wie "booking.com" zu nehmen und den Mut zur Digitalisierung zu schaffen.


Expertenrat für Touristiker

Daher fand gestern der erste "Digital Day" von der Stadt Graz und Graz Tourismus statt. "Wir haben uns für den Tourismussektor dieses Themas angenommen und einen ‚Digital Day’ mit Experten-Vorträgen zusammengestellt, der anschaulich zeigt, wie wir mit den neuen Werkzeugen umgehen können und sollen", sagt Graz-Tourismus-Geschäftsführer Dieter Hardt-Stremayr.
"Bei guter Resonanz der Veranstaltung wird es 2018 sicherlich eine Fortsetzung geben."


Buchungsplattformen nutzen

Rund 100 Teilnehmer kamen zur Veranstaltung. Besprochen wurden dabei Plattformen wie "booking.com" oder "Airbnb", die nicht mehr aus dem täglichen Tourismusgeschäft wegzudenken sind. "Booking dominiert den Markt, wir müssen also lernen, gemeinsam mit der Plattform zu arbeiten und sie ideal zu nutzen. Das wollen wir den Hoteliers vermitteln", erklärt Hardt-Stremayr.
"Airbnb ist da, wir wollen aber, dass es legalisiert wird, indem eine Nächtigungsabgabe auch für diese Plattform gelten soll", ergänzt Bürgermeister Nagl. "Airbnb macht alleine in Graz 55.000 bis 60.000 Nächtigungen jährlich aus, wir bemühen uns hier um Kooperationen."

Digitale Tage kommen

Nebst diesem "Digital Day" will der Stadtchef weitere "Digital Days" ins Leben rufen. "Ich möchte solche digitalen Tage auch für andere Sparten, wie den Handel oder das Handwerk, in der Stadt anbieten", sagt Nagl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.