05.04.2017, 09:02 Uhr

Holding zieht zufrieden Bilanz

Ziehen zufrieden Bilanz in allen Holding-Sparten: Gert Heigl, Wolfgang Malik und Barbara Muhr (Foto: Holding Graz)

Im Geschäftsjahr 2016 konnte der Umsatz weiter gesteigert werden.

Die Holding Graz kann auf ein positives Geschäftsjahr 2016 zurückblicken. Insgesamt hat der Konzern mit seinen kommunalen Dienstleistungen und den marktwirtschaftlichen Beteiligungen den Umsatz im Gegensatz zum Jahr davor um 2,1 Prozent auf 238,5 Millionen Euro gesteigert.

Fahrgast-Rekord

"Insgesamt wurden seit der strukturellen Neuausrichtung und inhaltlichen Zusammenführung der Holding Graz seit 2011 über 400 Millionen Euro investiert. Investitionen in die Infrastruktur der Stadt bedeuten nicht nur mehr Service- und Kundenorientierung, sie sind vielmehr auch ein wichtiger Jobmotor", bekräftigt Holding-Graz-Vorstandsvorsitzender Wolfgang Malik.
Erfreut über das Geschäftsjahr zeigt sich man sich darüber hinaus auch bei den Graz Linien. "Mit 115 Millionen Fahrgästen haben wir so viele Passagiere wie noch nie befördert", verlautbart Vorständin Barbara Muhr, die für das heurige Jahr etwa weitere "tim"-Standorte in Aussicht stellt.
Im Bereich der Abfallwirtschaft wurden ebenfalls zukunftsweisende Schritte gesetzt. "Wir konnten unter anderem wichtige Vorarbeiten zur Realisierung des ‚Masterplan Sturzgasse‘ erledigen", führt Vorstand Gert Heigl aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.