09.11.2017, 15:34 Uhr

Jedes Kind hat Rechte – Das bietet die "Steirische Kinderrechtewoche"

Präsentierten gemeinsam das Programm der KinderrechteWoche: Kinder- und Jugendanwältin Denise Schiffrer-Barac, Bürgermeister Siegfried Nagl, Landtagspräsidentin Bettina Vollath und Landesrätin Ursula Lackner (v.l.) (Foto: steiermark.at/Streibl)

Das Programm der "Steirischen KinderrechteWoche", die von 17. bis 24. November in Graz mit tollen Events für Eltern und Kinder lockt, wurde heute präsentiert.

"Kinder haben Rechte und Kinder haben Verantwortung", sagt Denise Schiffrer-Barac. Die Kinder- und Jugendanwältin der Steiermark hat heute gemeinsam mit Bürgermeister Siegfried Nagl, Landtagspräsidentin Bettina Vollath und Landesrätin Ursula Lackner das Programm der Kinderrechte-Woche vorgestellt.

Kinder gehören gehört

"Das Recht auf Partizpiation ist ganz wichtig", erklärt Bettina Vollath. "Das können Kinder von 17. bis 24. November bei der Kinderrechte-Woche in Graz ausüben." Auch Kollegin Ursula Lackner meint: "Wir freuen uns, dass dieses Projekt der Kinder- und Jugendanwaltschaft Steiermark, dem Menschenrechtsbeirat der Stadt Graz, dem Kinderbüro und beteiligung.st wieder zustande kommt."
"Kinder erleben auch in unserem schönen Land noch viel zu oft schreckliche Dinge, sie müssen gehört werden. Oft sind sie zuhause die Leidtragenden von Konflikten, daher hoffe ich, dass auch viele Eltern die Kinderrechte-Woche besuchen."

Das gibt's für Groß und Klein

Am 17. November findet die "Gala der Kinderrechte" statt, auf der der Steirische Kinderrechteförderpreis verliehen wird. (Beginn ist um 17.30 Uhr, Einlass 17 Uhr, Dauer: etwa 2 Stunden, Dom im Berg). Am Vormittag finden dazu Workshops statt.

Am 20. November gibt's ein Kinderrechte-Theater um 18 Uhr in der Seifenfabrik Graz. (Dauer: 1,5 Stunden, Einlass 17.30 Uhr)
Schulklassen aus vier verschiedenen steirischen Volksschulen entwickeln in Workshops je einen Akt des Theaterstücks.

Am 21. November findet ein "Konzert für Kinderrechte" statt, bei dem Jugendbands ihre Songs zu Kinderrechten auf die Bühne bringen. (Beginn 19 Uhr, Einlass 18.30 Uhr, Dauer: 2,5 Stunden, Dom im Berg)

Am 22. November arbeiten Kinder mit der steirischen Künstlerin Aurelia Meinhart an Kunstwerken zum Thema Kinderrechte, die in einer Ausstellung am 24. November im Rathaus zusammenfließen.

Am 23. November treffen Jugendliche unter Ausschluss der Öffentlichkeit Politikerinnen und Politiker im Landhaus und versuchen Fragen auf Antworten zu Jugend, Politik und Kinderrechte zu finden.

Am 24. November beginnt die KinderrechteAusstellung  um 10 Uhr im Grazer Rathaus.
Um 17 Uhr findet der große "Rathaus-Slam" statt. (Dauer: 2,5 Stunden)

Nähere Infos finden Sie HIER

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.