20.11.2016, 16:06 Uhr

"LESEFEST 2016" im Café Palaver (19.11.2016)

Birgit Krenn, Schriftstellerin und Leiterin von "Erlebnis Sprache"
"Mein Gedächtnis häuft zusammengebrochene Horizonte an", schrieb einst Ilse Aichinger.
Birgit Krenn, selbst Schriftstellerin und Leiterin von "Erlebnis Sprache", lud am Samstag im "Café Palaver" in Graz zu einem LESEFEST ein. Sie würdigte die kürzlich verstorbene Ilse Aichinger, las einen eigenen Text und bat schreibende KollegInnen ans Lesepult.
Der Reigen der Texte umspannte auf hohem Niveau Poesie vom Experimentellen bis hin zur Mundart, präsentierte Kurzgeschichten, Märchen, Oden und Autobiographisches. Den Abschluß bildeten in den Grazer Dialekt übertragene Liedertexte von Leonard Cohen.
Sprache überschreitet Horizonte im Außen und erforscht Horizonte im Innen, weitet sie zur Unendlichkeit in uns oder leidet an deren beklemmender Enge. In den Texten der TeilnehmerInnen begann zu existieren, was wir oft nicht sehen, und man konnte sich einen Nachmittag lang der Dichte der Worte nicht entziehen. Glassplitter und Sterne: Worte funkeln auf vielerlei Weise, schmerzen und erhöhen und lassen nie unberührt.
Es war ein mitreißendes Lesefest, das auch Möglichkeit zu Gespräch und Austausch bot. Längst war die Dunkelheit hereingebrochen, als es sein Ende fand. Vom Vergänglichen bleibt manchmal doch ein Wort.
"And no one knows, where the night is going", sang Leonard Cohen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.