24.10.2016, 14:26 Uhr

Lesung Steirischer Autoren

von links nach rechts: Lieselotte Gypser, Elisabeth M. Jursa, Olivia Herzsprung; Wentila de la Marre
Am Mittwoch, dem 19. Oktober stellten zwei Autorinnen ihre jüngsten Bücher in Graz vor:
Elisabeth M. Jursa las aus ihrem Gedichtband "An der Seite ein heller Gedanke" und Olivia Herzsprung präsentierte den Roman "Wildfrau".
Jursa begeisterte das Publikum im bis auf den letzten Platz besetzten Gemeindesaal der Heilandskirche mit ihren unaufdringlich zarten, mit philosophischen Gedanken verwobenen Texten, die in die Tiefen des Lebens eintauchen und darüber hinaus zum Nachdenken anregt. So heißt es auch treffend im Vorwort von Der. Christine Michelfeit: "Den besonderen Reiz des Buches machen Schwerelosigkeit und Tiefe aus." Jursa versteht es, mit nur wenigen Worten große Stimmungsbilder zu schaffen.-
Herzsprung fesselte die Zuhörer mit Ausschnitten aus ihrem spannenden Werk, das rund um einen "erotischen Brunnen" in einem Grazer Einkaufszentrum seinen Anfang nimmt und sich durch unglaubliche Verstrickungen privater, geschäftlicher bis hin zu länderübergreifend-politischer Natur zum Krimi entwickelt mit allem, was dazu gehört. Wer diesen Abend versäumt hat, sollte beide Werke nachlesen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.