12.10.2017, 07:00 Uhr

Lexikon des unnützen Wissens: Wo die Gaffer leben

Heute vor 170 Jahren, am 12. Oktober 1847, taten sich zwei Freunde zusammen, und gründeten eine Firma - die "Telegraphen Bau-Anstalt von Siemens & Halske in Berlin". Der eine Partner war der Offizier Werner von Siemens, der andere der Feinmechanikermeister Johann Georg Halske. Ein paar Jahre später schied einer der beiden im Streit aus der Firma aus - wäre es nicht Halske gewesen, hieße der heutige Weltkonzern "Siemens AG" wohl "Halske AG". Nun sind die Nachfahren von Herrn Siemens steinreich, die von Herrn Halske aber nicht ...

Siemens ist ja einer der größten Industriekonzerne der Welt. Industriestandorte gibt es in der Steiermark hauptsächlich in der Mur-Mürz-Furche. Zum Beispiel in Kapfenberg. Die drittgrößte steirische Stadt hat ihren Namen vom intensiven Schauen. Genauer gesagt vom "Gaffen" - "Chaffenberch" war der erste urkundlich erwähnte Name, und "Chaffen" hieß eben "Gaffen".

Etwas größer als Kapfenberg ist Leoben. Auch dort gibt es viel Industrie. Als aber Leoben seinen Namen bekam, war das noch nicht der Fall. Der leitet sich nämlich vom slawischen "Lijub" ab, was so viel wie "lieb", "lieblich" bedeutet ....
     
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.