31.05.2017, 12:45 Uhr

LUUPS: Ein kleines Buch mit vielen Ideen

Ein kleines Büchlein mit viel Inhalt: Kathi Auferbauer kennt Graz durch ihre Arbeit bei LUUPS wie ihre Westentasche. (Foto: Jorj Konstantinov)

Die Grazerin Kathi Auferbauer gewährt einen Einblick in ihre Arbeit am Gutscheinbuch LUUPS.

Zu zweit die Stadt entdecken und dabei die Hälfte sparen – das ist das Prinzip von LUUPS. Mit dem bunten Gutscheinbuch gibt es zum Beispiel ein Mittagsmenü zum halben Preis, einen Drink gratis oder das Lieblings-Designerstück ein paar Prozent günstiger. So kann man nicht nur Geld sparen, sondern nebenbei auch seine Stadt neu entdecken. LUUPS steht für "Lass uns unseren persönlichen Spaß" und ist in 24 Städten erhältlich. Für Graz wählt Kathi Auferbauer nach dem Leitsatz "Nur die Netten, nicht die Ketten" die Partner aus. "Die Lokale zahlen nichts dafür. Das unterscheidet uns auch von anderen Gutscheinbüchern," so Auferbauer. Gerade hat sie die Akquise für das LUUPS 2018 beendet, das im Herbst erscheint. "Angefangen haben wir 2012 mit 35 Seiten, jetzt werden es knapp über 100 sein. Das LUUPS Graz ist mittlerweile dicker als die Bücher aus Berlin und Wien", erzählt die 28-Jährige stolz.

Wandelnder Szeneguide

Für ihre Recherchen ist Auferbauer viel in der Stadt unterwegs, lässt sich aber auch gerne inspirieren: "Wenn Leute sagen, sie gehen Mittag essen oder auf ein Bier, dann höre ich sofort zu", so Auferbauer. "Umgekehrt werde ich auch oft nach Tipps gefragt. Ich bin ein wandelnder Szeneguide."
Zu ihren Lieblingslokalen zählen Die süße Luise, Kaisers Smoked BBQ und das Kabuff. Nach schönen Designstücken hält sie am liebsten bei Zerum und Kwirl Ausschau. Nachholbedarf sieht Auferbauer in Graz noch im Bereich "Experimental Sushi". "Schön wäre auch, wenn es mehr konsumfreie Plätze in Graz gäbe."

Kreatives Multi-Talent

Auferbauer kennt nicht nur die besten Geheimtipps der Stadt, sondern auch die Menschen dahinter. Ohne bekannte Gesichter zu treffen, kann die Grazerin kaum das Haus verlassen – so auch beim WOCHE-Gespräch im Tribeka. In der Pizzeria Contra Punto wurde sogar eine Pizza nach ihr benannt. Die "Kathi Capperi" ist mit Artischocken, Oliven, Sardellen und Kapern belegt. Wenn das neue LUUPS im Herbst erscheint, widmet sich Auferbauer wieder ihrer Tätigkeit als Marketing-Leiterin bei der Diagonale. "Es macht mir unheimlichen Spaß, an etwas zu arbeiten, wo es einen sichtbaren Output gibt. Bei der Diagonale ist es das Festival, bei LUUPS das Buch." Anfang Juni wird die studierte Kommunikationsdesignerin auch am Marketingfestival Fifteen Seconds in Graz vertreten sein.

Grazer können mitentscheiden

Aus dem LUUPS 2018 konnte Auferbauer schon ein paar Highlights verraten: Der Concept-Store verytasch, das GrazMuseum, das Schauspielhaus, Omas Teekanne, das Tropicante und der Escape-Room Fox in a Box sind neu dabei. Auch, wenn die Partner bereits ausgewählt wurden, können die Grazer sich noch bei der Gestaltung des neuen LUUPS einbringen: "Im Sommer kann man auf Facebook über die Farbe abstimmen. Es werden drei Varianten zur Auswahl stehen – und es wird auch etwas zu gewinnen geben."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.