16.01.2018, 15:09 Uhr

Paten, die Perspektiven schenken

Seit Mai unterstützt die Grazerin eine syrische Familie. (Foto: Caritas)

Die Caritas Steiermark ist auf der Suche nach "Buddys" für Asylwerber.

Seit bereits zwei Jahren läuft das Patenschaftsprojekt der Caritas, um Familien und Einzelpersonen mit Migrationshintergrund bei ihrem Integrationsprozess zu unterstützen. 260 Patenschaften wurden seither vermittelt und betreut, Zeit wurde geschenkt, Beziehungen wurden geknüpft und Freundschaften geschlossen. Elisabeth Lembacher ist eine dieser Paten, die eine junge dreiköpfige Familie auf ihrem Weg unterstützt. "Ich helfe gerne, aber ich bekomme noch viel mehr zurück. Es ist wichtig, dass man etwas weiterbringt, die Menschen brauchen ja eine Perspektive und müssen sich orientieren können", betont die junggebliebene Pensionistin. Auch die Nachfrage ist seither deutlich angestiegen. "Derzeit laufen 160 Patenschaften, aber wir sind immer auf der Suche nach neuen Buddys. Momentan haben wir mehr als 200 Leute auf der Warteliste", erklärt Melanie Moser-Huber vom Caritas Fachbereich Interkultur und Integration.

Ein Buddy für alle Fälle

Zusätzlich zur allgemeinen Unterstützung bei der Integration können sich Paten auf ein spezielles Projekt spezialisieren. So gibt es etwa Fußball-Buddys, Bike-Buddys, Lern-Buddys und Kultur-Buddys, um Asylwerber auf verschiedene Art und Weise bei der Integration zu unterstützen. "Je nachdem, welche Interessen oder Qualifikationen von beiden Seiten bestehen, werden die Patenschaften dann vermittelt", schildert Moser-Huber. "Wir achten darauf, dass die Konstellation stimmt", so die Projektbetreuerin. 
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.