25.10.2017, 06:00 Uhr

WOCHE-Besuch im Vinzidorf: "Gott sei Dank gibt es euch"

Hereinspaziert: Helmut und die anderen Bewohner des Vinzidorfes freuen sich auf viele Besucher am "Tag der offenen Tür". (Foto: Prontolux)

Heimat für Heimatlose: Die WOCHE besuchte das Vinzidorf, das am Sonntag zum "Tag der offenen Tür" lädt.

"Der Sie ist schon lang g’storben", wird die WOCHE im Vinzidorf herzlich von einer Runde Männer begrüßt, die gleich das "Du"-Wort anbietet. Hier im Vinzidorf, das 1993 von Vinzi-Pfarrer Wolfgang Pucher auf dem Grundstück der Pfarre St. Leonhard ins Leben gerufen wurde, werden die Männer akzeptiert, wie sie sind, und hier haben sie ein Zuhause gefunden.

Familiäres Umfeld

"Wir haben Platz für 33 Männer, darüber hinaus gibt es die VinziMed Krankenstube für Bedürftige mit sechs Plätzen", erörtert Vinzidorf-Leiterin Sabine Steinacher. Ihr und ihrem Team, das auf Spenden und die Unterstützung von Ehrenamtlichen angewiesen ist, ist es wichtig, den Männern ein familiäres Umfeld zu geben. Es sind Männer, die schwer alkoholkrank sind und keinen anderen Ausweg mehr sehen. "Oft bleiben sie bis zum Tod", meint Steinacher und führt aus, dass das Vinzidorf ein Abteil am Leonhardfriedhof hat.

Schwerer Schicksalsschlag

"Klein, aber mein", lacht Heli aus seinem sieben Quadratmeter großen Container und erzählt, dass er die HTL für Elektrotechnik absolviert und 19 Jahre, auch als Projektleiter, gearbeitet hat. "Dann haben mich innerhalb von zehn Tagen drei Todesfälle im engsten Familienkreis aus der Umlaufbahn geschmissen", so Heli, der daraufhin zu trinken begonnen hat. "Alle helfen, mich wieder aufzupäppeln. Ich bin am Bergerl, aber noch nicht am Gipfel", möchte sich Heli zurückkämpfen.

Wunschlos zufrieden

Und auch der 42-jährige Christian erzählt, dass er als Maler gearbeitet hat, bevor der Alkohol überhandgenommen hat. Nach der Trennung lebte er auf der Straße. "Seit ich hier bin, hab’ ich alles", schaut er zur "Chefin", wie Sabine Steinacher von den Bewohnern genannt wird. "Gott sei Dank gibt es das Vinzidorf", sagt Christian und erzählt, dass im Vinzidorf auch bereits Freundschaften geschlossen wurden. Am Sonntag, dem 29. Oktober, lädt das Vinzidorf (Leonhardplatz 900) von 10 bis 17 Uhr alle zum "Tag der offenen Tür" ein.

Hier geht es zur Homepage des Vinzidorfes mit allen Informationen zum "Tag der offenen Tür".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.