07.10.2014, 13:24 Uhr

Ein Blick hinter die Maske

Wer einmal durch die Augen von Perchten, Hexen und Co schauen möchte, hat am Wochenende bei der Maskenausstellung Gelegenheit dazu. Anprobe erwünscht!

Schaurig-schön sind sie, die Perchten der Schmiede Teifln aus Gratwein, die uns schon bald wieder wohlige Gänsehaut über den Rücken jagen werden. Keineswegs zum Fürchten sind die Menschen, die sich hinter diesen Fratzen verbergen.

Eigentlich besteht die Aufgabe von Perchten darin, in den Raunächten ihr Unwesen zu treiben und damit den Winter zu verjagen. Die 2013 gegründeten Schmiede Teifln Gratwein nehmen das freilich nicht so genau. Sie führen in der Vorweihnachtszeit bis zu zehn Mal ihren choreografierten Lauf vor.

Keine Angst

„Uns liegt generell viel am Erhalt von Tradition und Brauchtum. So wie wir als Perchten auftreten, wollen wir den Großen und vor allem den Kleinen die Angst nehmen“, mag Obmann Rudi Schmidt besonders den Moment, wo sich das leichte Gruseln beim Publikum plötzlich in fröhlichem Wohlgefallen auflöst. Schmidt selbst ist seit nunmehr 27 Jahren Percht. Seine ebenso begeisterte Frau bezeichnet dieses Hobby als „Salz in der Suppe des Lebens“.
Bei den Schmiede Teifln sind die guten Schönperchten und die bösen Schiechperchten (sprich: Schiachperchten) friedlich vereint. Neben ihnen tummeln sich Hexe , Waldmensch, Trommler, Tafelträger, Begleitpersonen und sogar zwei Engerl bei den diversen Veranstaltungen. 18 Mitglieder gibt es derzeit, das jüngste ist zehn Jahre jung und darf bis zum vollendeten 16. Lebensjahr nur in Begleitung eines Elternteils mitlaufen. Sicherheit hat oberste Priorität.

Edles Outfit
Um so gräßlich-hübsch zu sein, müssen die Schmiede Teilfn einiges investieren. Erwachsene kaufen ihre Kostümierung (Gesamtwert bis zu 2000 Euro) selbst, bei den jüngeren Mitgliedern wird eher mit bestehendem Fundus improvisiert. Erlaubt ist, was gefällt. Einsatzbereitschaft wird den Teifln aber auch in körperlicher Hinsicht abverlangt. Maske, Jacke, Mantel, Hose, Glocke, Handschuhe, eventuell aufgedoppelte Schuhe haben ein beachtliches Gewicht und bringen die Träger sogar in kalten Winternächten gewaltig ins Schwitzen.

Maskenausstellung
Wer einen Blick hinter die Masken riskieren, diese selbst anprobieren oder gar kaufen möchte, der ist auf der Perchtenmasken-Ausstellung am Samstag, 11. Oktober, 9 – 19 Uhr, und Sonntag, 12. Oktober, 9 – 15 Uhr, in der Mehrzweckhalle Gratwein genau richtig. 21 Gruppen – vorwiegend aus Kärnten und Steiermark stellen aus, ein Maskenschnitzer zeigt vor Ort seine Kunstfertigkeit. Infos und Anmeldung für Hausbesuche mit Nikolo am 6. Dezember: http://www.schmiede-teifln.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.