24.09.2014, 09:04 Uhr

Mein Gott, ist das schön

Mögen Andere in die Ferne schweifen, der Dillacher Traktoren Oldtimerclub weiß, wie wunderbar die nähere Umgebung ist. Und wie lang selbst 50 Kilometer werden können.

Von Rena Eichberger
„Wenn du mit 15 km/h im Oldtimer-Traktor auf Seitenstraßen dahintuckerst, tut sich was im Kopf“, berichtet Obmann Erich Timischl, der wie die sprichwörtliche Jungfrau zum Kind zu „seinem“ Verein gekommen ist. Als Freunde dem einstigen Stadtkind mit Hang zum Ländlichen im neuen Zuhause in Dillach einen alten Steyr 15er Traktor schenkten, bekam diese Begeisterung eine gewisse Eigendynamik.

Traktoren-Zuwachs

Vier Bekannte ließen sich davon anstecken und haben auf Timischls locker dahingesagten Satz „Wenn wir sechs wären, könnten wir einen Verein gründen“ prompt reagiert. Eines Tages hieß es: „So, Zuagroaster, es ist soweit!“ Seit der Gründung 2002 sind die sechs Mitglieder auf 34 angewachsen und nennen einen stattlichen Fuhrpark von 26 Traktoren ihr Eigen. Mit einer „Tortenfahrt“ ins nahe gelegene Dorfgasthaus gelang es, auch die Damenwelt vom Traktorfahren zu überzeugen. Nur bei der Jugend hapert´s momentan noch ein bisschen: „Die Burschen wollen ihren Mädels halt etwas anderes bieten, als einen alten Traktor.“

Töff-Töff-Töff

In der warmen Jahreszeit und gelegentlich durchaus auch im Winter, wo die dicken Vereinsjacken vor der Kälte schützen sollen, werden befreundete Vereine, Feste und interessante Unternehmen im Umkreis von bis zu zwei Stunden Fahrzeit besucht. Manche Destinationen sind nur wenige Minuten Fahrzeit entfernt, bei anderen wiederum ist der Konvoi recht lang unterwegs. „Traktorfahren ist die Entdeckung der Langsamkeit“, philosophiert Timischl. Interessierte können auf der Clubhomepage die Aktivitäten nachlesen oder gern das eine oder andere Mal selbst als Gäste teilnehmen. Ob Schmankerlrallye, Benefizveranstaltung, Kirschblütenfahrt, Pinkerlparty oder Fackelumzug zum Jahresausklang, am Ende sind sich alle einig: „Mein Gott, war das schön!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.