20.12.2017, 16:01 Uhr

Gemischte Gefühle bei den Grazer Ballsportlern

Max Auste (r.) war vom Block der Waldviertler nicht zu stoppen. (Foto: GEPA)

Volleyballer jubeln, Handballer verlieren denkbar knapp.

Die Volleyballer des UVC Graz haben am Wochenende ein Ausrufezeichen gesetzt und den direkten Konkurrenten Waldviertel klar mit 3:0 geschlagen. Herausragend präsentierte sich der deutsche Diagonalangreifer Max Auste, der mit 25 Punkten Topscorer der Partie wurde. „Heute hat unser Spiel genau so funktioniert, wie wir uns das vorstellen. Stabiles Sideout, druckvolles Service und eine gute Verteidigung“, so Zuspieler Florian Ertl. Weniger erfolgreich verlief das Wochenende für die Handballer der HSG. Die Truppe rund um Spielertrainer Ales Pajovic musste sich Tabellennachbar Ferlach mit 20:21 geschlagen geben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.