24.09.2014, 09:18 Uhr

e-via2014 - alle Teams haben die über 375km lange Strecke bravourös gemeistert

Alle TeilnehmerInnen bei der großen Abschlussgala im Forum Kloster in Gleisdorf. (Foto: © GuteIdee)

Vergangenen Freitag, 19. September 2014, und Samstag, 20. September 2014, fand die grenzüberschreitende „e-via 2014_DIE ELEKTRORALLYE“ in Österreich und Ungarn statt.
32 Fahrerteams nahmen erfolgreich an der „e-via 2014“ teil und bewältigten die knapp über 375km lange Strecke bravourös.



Insgesamt kamen an allen 14 Standorten, an denen die „e-via 2014“ Halt gemacht hat, über 6.000 Personen mit dem Thema Elektromobilität in direkten Kontakt. Die Fahrerteams wurden von der sehr interessierten Bevölkerung nahezu belagert und standen Rede und Antwort. Genau so sollte es sein, denn durch diesen Informationsaustausch aus erster Hand kann das Thema Elektromobilität erfolgreich gestreut und verbreitet werden.

Die „e-via 2014“ sollte vor Allem demonstrieren, dass Elektromobilität in ländlichen Regionen und auch über lange Strecken funktioniert und nebenbei auch den Fahrerteams ein neues Erleben und Herangehen an das Thema Mobilität ermöglichte.

Abgesehen davon gab es in 4 Kategorien auch etwas zu gewinnen:

Kategorie 1 – „e-via Index“

Kriterium: Der persönliche, energieeffiziente Fahrstil – umsichtig, vorausschauend, überlegt und mit konstanter, gleichmäßiger Geschwindigkeit – smart, intelligent, energieeffizient.
PREIS: 1kW Photovoltaik-Modul von Kioto Solar im Wert von rund € 700
KIOTO Photovoltaics widmet sich aus voller Überzeugung dem Ziel, die Sonne als primäre Kraft und Wärmequelle für die weltweite Energieversorgung zu nutzen.
Gewinner: Team #4, Hermann und Edith Hiebler, BMW i3
Details auch zu finden unter http://live.e-via.at/


Kategorie 2 – „Theoretischer Spritverbrauch“
Kriterium: niedrige Durchschnittsgeschwindigkeit über alle Etappen
PREIS: Thermenland Gutschein im Wert von € 250
Dieser Gutschein ist einlösbar in allen sechs Thermen des "Thermenland Steiermark", in Top-Hotels der 4- und 5-Sterne Kategorie für alle Angebote (Nächtigungen, Eintritte, Kulinarisches, Therapien etc.) sowie in kulinarischen Spitzenbetrieben.
Gewinner: Team #29, Ernst und Helga Veith, BMW i3
Details auch zu finden unter http://live.e-via.at/


Kategorie 3 – „Sonderprüfungen“
Kriterium: Geschicklichkeit, Abschätzungsvermögen und Wissen mit Spaßfaktor
PREIS: „Steirisch Ursprung genießen“ im Wert von € 390
2 Nächte im Ursprungszimmer für 2 Personen
Reichhaltiges steirisches Bauernfrühstück
Führung mit Verkostung im hauseigenen Bauernladen
Mit dabei: Genusscard – gratis Eintritt in über 120 Ausflugsziele der Oststeiermark
Gewinner: Team #28, Roman Lang und Ruth Juric, Renault ZOE


Kategorie 4 – „Zeitfahren“
Kriterium: Möglichst genaues Erreichen der vorgegebenen Soll-Fahrzeit pro Etappe über die ganze e-via Strecke
PREIS: Lotus Therme Hotel & Spa in Hévíz (5* Hotel) im Wert von € 200
Übernachtung inkl. Halbpension für zwei Personen im Doppelzimmer
Gewinner: Team #13, Roland Punzengruber und Peter Jagersberger, Hyundai ix35 FCEV



Die Regionalentwicklung Oststeiermark, das Thermenland Steiermark, die Energieregion Oststeiermark und die Entwicklungsagentur Lenti bedanken sich bei allen Fördergebern (ETZ HU-AT 2007-2013, Land Steiermark, Ungarn), allen Kooperationspartnern, Standorten und Projektpartnern sehr herzlich für die erfolgreiche Zusammenarbeit, ohne sie wäre eine e-via nicht möglich!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.