07.12.2017, 15:49 Uhr

Ein Baum aus der Heimat

Auf steirischen Adventmärkten warten heimische Bäume auf ihren Einsatz zum Fest. (Foto: Steiermark Tourismus/ikarus.cc)

Die steirischen Christbäume zeichnen sich durch ihre besonders gute Qualität aus.

Es duftet frisch nach Wald, die Kugeln glänzen und die Lichterketten lassen den Raum erstrahlen - ein Weihnachtsbaum gehört für die meisten Steirerinnen und Steirer zum Weihnachtsfest dazu. Diese immergrünen Nadelbäume können auf eine lange Tradition zurückblicken. Der erste Weihnachtsbaum wurde bereits im 15. Jahrhundert aufgestellt - damals noch geschmückt mit Nüssen und Früchten. Ihre Symbolik stand für Hoffnung und Leben. Da Tannenbäume in Mitteleuropa zu dieser Zeit aber noch selten waren, konnte sich nicht jede Familie einen Baum leisten.

Die beliebte Nordmannstanne

Mittlerweile werden alleine in der Steiermark für das heurige Weihnachtsfest rund 350.000 steirische Bäume gefällt. Die heimischen Christbäume stammen aus Familienbetrieben mit eigener Christbaumkultur und nachhaltiger Waldpflege. Dieser Aufwand macht sich vor allem in der Qualität der Bäume bemerkbar. Sie sind frisch, haben keine langen Transportwege hinter sich und zeichnen sich somit durch eine sehr gute Haltbarkeit aus. Die Bäume duften herrlich und sind besonders schön in der Farbe. Eine rot-weiß-rote Banderole garantiert die Rückverfolgbarkeit bis zum Produzenten.

"Der beliebteste Baum der Steirerinnen und Steirer ist eine Nordmannstanne, ungefähr 170 Zentimeter groß, kegelförmig und mitteldicht", weiß Martina Lienhart, Obfrau des Vereins steirischer Christbaumbauern. Im Schnitt ist jeder dieser Bäume zehn bis 14 Jahr alt. Eine lange Zeit, in der die Bäume zahlreichen Witterungsbedingungen ausgesetzt sind. Heuer war die Trockenheit ein großes Problem. "Bis zu 80 Prozent der Jungpflanzen, insbesondere frisch gepflanzte Bäume haben den Sommer nicht überlebt", so Lienhart. Diese Bäume wurden bereits heuer wieder ersetzt, beziehungsweise werden es im nächsten Jahr.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.