21.10.2016, 11:40 Uhr

Karl Schwarzl – eine Unternehmerlegende hat noch lange nicht genug

Ein echter Macher: Karl Schwarzl eröffnete die "Schwarzl Flexbox" in der Puntigamer Straße. (Foto: Jungwirth)

Karl Schwarzl eröffnet seine "Schwarzl Flexbox" in Graz.

Alter schützt vor innovativen Ideen nicht. Eigentlich könnte Unternehmerlegende Karl Schwarzl schon längst seinen wohlverdienten Ruhestand genießen. Doch der 88-Jährige will’s jetzt noch einmal wissen: Über die Familie Schwarzl Privatstiftung investierte er nun stolze zwölf Millionen Euro in die "Schwarzl Flexbox" in der Puntigamer Straße.
Das Objekt mit einer Hallenfläche von 10.000 Quadratmetern bietet Platz für modernste Lager-, Büro- und Logistikflächen auf zwei Geschoßen – ideal für Start-ups. Unternehmen jeder Größe können in der "Schwarzl Flexbox" nämlich auch kurzfristig Platz für Lager- und Logistikflächen, darunter auch Kühlräume, mieten. Während das Obergeschoß sogar mit Lkw (7,5 t) befahrbar ist, besteht im Erdgeschoß die Möglichkeit, auch Büros in Form von Containern einzurichten.


Strom vom Dach

Voll den Nerv der Zeit erwischt Schwarzl auch mit der Tatsache, dass am Dach des Objektes eine der größten Photovoltaikanlangen der Stadt mit einer Leistung von 600 kWh steht. „Und durch die Fertigstellung des Südgürtels im Jänner 2017 gewinnt die Halle zusätzlich enorme Bedeutung für die Wirtschaft“, ist Karl Schwarzl überzeugt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.