20.10.2017, 12:30 Uhr

Keine Frage des Alters: Viel Programm und Service bei der "Für immer Jung"-Messe

Vorstellung der Messe-Schwerpunkte mit Hermann Zotter (Leitung Messe Graz), Martin Hoff (Österreichische Krebshilfe Steiermark), Andreas Jaklitsch (Landesgeschäftsführer Steirisches Rotes und Herbert Krenn (Weltmeister der „World Police & Fire Games“) in der Messe Graz (v. l.) (Foto: Martin Wiesner)

"Ruhestand ist kein Stillstand": Am 4. und 5. November sind bei der "Für immer Jung"-Messe alle Augen auf die Generation im besten Alter gerichtet.

Leben, Wohnen, Mobilität, Gesundheit, Ernährung, Fortbildung und Lifestyle: Das sind die Themen, die am 4. und 5. November bei der "Für immer Jung"-Messe in Graz auf dem Programm stehen. Messe-Vorstand Armin Egger zog eine positive Jahresbilanz und gab auch gleich einen Vorgeschmack auf das kommende, bunte Messejahr.
Der Fokus beim Pressegespräch lag aber natürlich auf der kommenden "Für immer Jung"-Messe, die sich an die Generation, ab 55 Jahren richtet.

Vorsorge ist entscheidend

"Wir werden einen Parcourt der Gesundheit mit neun Stationen und neun Untersuchungen einrichten", erklärte Messe-Leiter Hermann Zotter. So wird man die Möglichkeit haben, Untersuchungen in den Bereichen Hören, Sehen, Lungenkrankheiten oder Krebsvorsorge durchzuführen. "Wir wollen die Angst vor den Untersuchungen nehmen", betonte Zotter. Auch Martin Hoff von der Österreichischen Krebshilfe legt den Besuchern dieses Angebot ans Herz: "Information ist der erste Schritt zur Verbesserung der Prävention." Er betonte die Wichtigkeit von Vorsorge und Früherkennung und empfahl den Besuchern zahlreiche Vorträge von Experten, die auf der Messe ihre Kenntnisse und Erfahrungen zu den Gesundheitshemen weitergeben werden.

So wichtig ist Blutspenden

"Blutspenden heißt Leben retten", hob Andreas Jaklitsch vom Österreichischen Roten Kreuz hervor. Daher wird man bei der Messe die Gelegenheit haben, sich über dieses Thema zu informieren, sein eigenes Blut testen zu lassen und selbst auch Blut zu spenden. "Blut ist das wichtigste Medikament und kann nicht künstlich hergestellt werden", appellierte Jaklitsch an die Zivilgesellschaft. Weiters wird das Österreichische Rote Kreuz sein Leistungs- und Tätigkeitsspektrum präsentieren.

Tradition und Handwerk im Fokus

Im ersten Obergeschoss stehen die Themen Geschenk, Handwerk und Tradition im Vordergrund. In diesem Rahmen wird auch der "2. Steirische Generationen Harmonika-Wettbewerb" stattfinden, bei dem sich die besten Harmonika-Spieler des Landes präsentieren werden. Am Sonntag warten dann die berühmten Stoakogler, die im Zuge des ORF-Frühshoppens auftreten werden.
Ein besonderes Highlight lockt auch alle Action-begeisterten Besucher in die Messe. Die dritte österreichische Staatsmeisterschaft der "Firefighter Combat Challenge" wird auf dem Freigelände der Messe über die Bühne gehen. Mit dabei sein wird auch Herbert Krenn, Weltmeister der "Wolf Police & Fire Games", der sich schon sehr auf die "härtesten zwei Minuten im Feuerwehrsport" freut: "Es ist schön, die unzähligen sportlichen Aspekte der Feuerwehr aufzuzeigen."
"Wir bieten ein rundes und vielfältiges Programm mit viel Service", sieht Egger der "Für immer Jung"-Messe mit Freude entgegen.

Alle Informationen zur "Für immer Jung"-Messe gibt es hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.