16.09.2014, 11:07 Uhr

Neue Filteranlage für Graz

Siemens investierte 2,7 Mio. Euro in eine bessere Luftqualität. (Foto: Siemens)
Im Siemens-Weltkompetenzzentrum für Hightech-Fahrwerke in Graz wurde eine neue Luftreinigungsanlage eröffnet. Durch diese hochmoderne Filteranlage werden pro Jahr mehr als 12 Tonnen Feinstaub eingespart. Im Betrieb zeigen sich bereits deutliche Auswirkungen. So hat sich die Qualität der Atemluft in den von der Anlage versorgten Produktionshallen sofort signifikant verbessert, was auch durch ein aktuelles Gutachten des Laboratoriums für Umweltanalytik bestätigt wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.