Mit Kräuterkraft im Tee die Erkältung bekämpfen

Lindenblütentee unterstützt den Körper beim Herausschwitzen einer anklingenden Erkältung.
2Bilder
  • Lindenblütentee unterstützt den Körper beim Herausschwitzen einer anklingenden Erkältung.
  • Foto: Foto: Fotolia/unpict
  • hochgeladen von Margit Koudelka

NATTERNBACH (mak). Kräuter können nicht den Arzt ersetzen, jedoch das eine oder andere Wehwehchen lindern. Als Kräuterpädagogin und Ausbildnerin in diesem Bereich weiß Brigitte Killingseder bestens um die Wirkung verschiedener Pflanzen Bescheid – auch um jene, die bei Erkältung hilfreich sein können. Hier nennt Killingseder zum Beispiel die Braunelle, die in England auch "Selfheal", also "Selbstheiler" genannt wird. Auch die Bibernelle – nicht zu verwechseln mit der Pimpernelle – zählt zu den Vorbeugekräutern. "Deren Wurzel wurde in Pestzeiten als Schutz vor Ansteckung verwendet und deshalb beinahe ausgerottet", erzählt die Fachfrau. Eine wahre Vitamin-C-Bombe ist die Hagebutte. Herz- und kreislaufstärkend wirken Nelkenwurz-Wurzel. Ebenso wie Gewürznelken enthält diese außerdem das schmerzlindernde Aromat Eugenol.
Das Herausschwitzen einer beginnenden Erkältung können Mädesüß oder Zitterpappel unterstützen. Sie enthalten die natürliche Salicylsäure, die in künstlicher Form in Aspirin enthalten ist. Linden- und Holunderblüten wirken ebenfalls schweißtreibend.
Lungenkraut, Königskerzenblüten und Feldthymian helfen, die Atemwege frei zu bekommen. Auch Spitzwegerich kann Husten lösen und enthält außerdem ein natürliches Antibiotikum.
Ihr Kräuterwissen teilt Killingseder unter anderem bei ihren Kräutertreffs in Neukirchen. "Mir ist vor allem wichtig, dass die Teilnehmer die Pflanzen gut kennen lernen. Ich zeige den Menschen, wie sie selbst so manches Hausmittel oder schmackhaftes Wildkräutergericht herstellen können", so Killingseder. Im Internet: waldundwiesnhex.at.tf.

Teerezepte

Vorbeugend
Zutaten: Zwei Teile Bibernell-Wurzel und je einen Teil Nelkenwurz-Wurzel und Hagebutten (siehe Foto).
Zubereitung: Einen gehäuften Esslöffel der Teemischung pro 250 Milliliter Wasser kalt zustellen, kurz aufkochen und dann zugedeckt 15 Minuten ziehen lassen.

Schweißtreibend
Zutaten: Je einen Teil Mädesüß, Zitterpappel (Espe) und Holunderblüten (s. Foto).
Zubereitung: Zwei Teelöffel der Mischung pro Tasse mit heißem Wasser übergießen und zugedeckt fünf bis zehn Minuten ziehen lassen. So heiß wie möglich trinken.

Hustenlösend
Zutaten: Lungenkraut, Königskerzenblüten, Feldthymian, Wacholder und Spitzwegerich (s. Foto) zu gleichen Teilen.
Zubereitung: Je einen bis zwei Teelöffel der Mischung mit heißem Wasser übergießen, zugedeckt fünf bis zehn Minuten ziehen lassen, mit Honig oder braunem Kandiszucker nach Belieben süßen und so heiß wie möglich trinken.

Lindenblütentee unterstützt den Körper beim Herausschwitzen einer anklingenden Erkältung.
Brigitte Killingseder
Autor:

Margit Koudelka aus Grieskirchen & Eferding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.