Erfolgreiche erste Umwanderung des Gemeindegebietes von Hartkirchen

Donauabwärts in Richtung Brandstatt
7Bilder

Am Ostermontag um 7:00 Uhr früh starteten über 40 Wanderer zur ersten Etappe von der Landesmusikschule Hartkirchen bis zur Ruine Schaunberg.

Der Initiator Helmut Holl, Arbeitskreisleiter der gesunden Gemeinde Hartkirchen begrüßte alle Teilnehmer und erklärte mit einigen Worten nochmals des Tagesablauf, der eine oder andere Wanderer nahm noch eine kleine Stärkung zu sich und dann ging es pünktlich los.
Der erste Abschnitt mit einer Länge von 9,4 km führte entlang der Gemeindegrenze von Aschach an der Donau über den Hartkirchner Teil des Treppelweges in die Brandstatt, wo die Gemeinde Pupping angrenzt. Entlang der Aschach ging es in Richtung Pupping, vorbei an der Klosterkirche Pupping, zum Sportflughafen und schließlich über der Wandersteig zur Ruine Schaunberg, wo die Mitglieder der Union Fit kurz zum Verweilen mit Speis und Trank einluden und wir weitere vierzig Wanderer begrüßen durften, die ab der Gemeindegrenze zu Stroheim in die Tour around Hartkirchen einstiegen.
Der zweite Teil der Gemeindeumwanderung führte uns an die Grenzen zu unserer Nachbargemeinde  Stroheim - zuerst ging es noch ein Stück in Richtung Landlkapelle und dann entlang des gut beschilderten Wander-Forstweges unterhalb des Mayrhoferberges in Richtung Aschachtal. 
Beim zweiten und längsten Abschnitt ging es schließlich noch an die Gemeindegrenze zu Haibach, wo nach einem kurzen, aber doch sehr steilen Anstieg beim Hof der Familie Augdoppler um 13:00 den Wanderern die zweite Labstelle erwartete.
Die Mitglieder der Union Fit versorgten alle hungrigen Geher mit Bauernbrot von der Familie Berger und Kreuzwieser, Knabbernossi, Schmalz und Liptauer sowie Kuchen und Getränken.
Gestärkt gings dann um 13:40 los zum 3. Streckenabschnitt - entlang der Grenze zu Haibach und der Schlögener Schlinge donauabwärts, vorbei am Gasthaus Kaiserhof und schließlich wieder Bergauf entlang der Aschacher Gemeindegrenze zur dritten Labe beim Gasthaus Brandtner.
Mit etwas Verspätung der zweiten Labe gestartet, wurde dank des flotten Bergabschrittes der Wanderer bei strahlendem Sonnenschein und wegen der etwas verkürzten Rastpause wieder pünktlich um 16:00 Uhr der letzte Teil der Wanderung bei Kilometer 31 in Angriff genommen.
Etliche Wanderer, die eigentlich ihr Ziel schon beim Gasthof Brandtner gesehen hatten, entschlossen sich, auch noch den vierten Teil mitzugehen und so erreichten immerhin noch knapp 40 Personen um 18:00 Uhr das vorgegebene Ziel, die Landesmusikschule, wo sie mit einem Glas Bio-Schaumwein "Vitalizzante" von Andreas Kreuzwieser und Gulaschsuppe, gesponsert von der Gesunden Gemeinde Hartkirchen empfangen wurden. Über 20 der Wanderer haben die gesamte Strecke von einer Marathonlänge erwandert, zusätzlich sind noch 4 Läufer der Union Fit in 3 h und 50 Minuten gelaufen.

Ein gelungener Auftakt zu einer Veranstaltungsreihe, die voraussichtlich nun jedes Jahr in Hartkirchen stattfinden soll und vielleicht so manch andere (Gesunde) Gemeinde zur Nachahmung anregen soll.

Ein herzlicher Dank gilt allen Mitgliedern und Helfern der Union Fit, der Gesundne Gemeinde Hartkirchen - insbesondere dem Arbeitskreisleiter Helmut Holl und allen Sponsoren (Bauernbrot von Sigrid Berger, Dinkelbrot und Bratlfett von Franz Kreuzwieser, Kuchen von den Mitgliedern der Union Fit, Firma Ozlberger, Donauterasse am Limes der Familie Holl) und natürlich allen Wanderern (von 7 bis 79 Jahren), die uns an diesem Tag begleitet haben.

Wo: Landesmusikschule, Hartkirchen auf Karte anzeigen
Autor:

Barbara Schatzl aus Grieskirchen & Eferding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.