Bezirksjägertag 2020
500 Jäger Kulturzentrum Bräuhaus

Bezirksjägermeister Volkmar Angermeier, Landesrat Markus Achleitner und Landesjägermeister Herbert Sieghartsleitner (v.l.).
3Bilder
  • Bezirksjägermeister Volkmar Angermeier, Landesrat Markus Achleitner und Landesjägermeister Herbert Sieghartsleitner (v.l.).
  • Foto: Mairinger
  • hochgeladen von Florian Meingast

Zum jährlichen Bezirksjägertag fanden sich unlängst auf Einladung von Eferdinger Bezirksjägermeister Volkmar Angermeier zahlreiche Besucher im Kulturzentrum Bräuhaus ein.

EFERDING. Begrüßt wurden 500 teilnehmenden Jäger mit Hörnerklang der Jagdhornbläsergruppe Schaunburg. Angermeier betonte wie wichtig ein klares Bekenntnis zur aktiven Niederwildhege ist. „Dort wo wir Jäger gestalten können haben wir auch die Verantwortung für die Lebensräume unseres Wildes. Das ist gelebter Artenschutz und Sicherung der Artenvielfalt für Insekten, Singvögel und dergleichen. Die Raubwildregulierung ist dabei als wesentliche Säule unverzichtbar.“ Zudem forderte er ein klares Bekenntnis zur artgerechten Rehwildfütterung ein. Nur so trage diese zur Verbissminimierung und einem Lenkungseffekt im Interesse der Land- und Forstwirtschaft bei.

Während der Veranstaltung wurde zudem Johann Jungreithmayr aus Stroheim für seine siebzigjährige Mitgliedschaft beim OÖ Landesjagdverband ausgezeichnet.

Zu den Ehrengästen zählten Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner, Landtagsabgeordneten Jürgen Höckner und Sabine Binder, Hausherr Severin Mair, Landesjägermeister Herbert Sieghartsleitner, sein Stellvertreter Andreas Gasselsberger und Pfarrer Hans Wassermann.

Autor:

Florian Meingast aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen