Bewegung und gesundes Essen in der Schule

Die Neue Mittelschule Gaspoltshofen bietet ein umfangreiches Angebot zum Gesundheits- und Bewegungserziehen.
  • Die Neue Mittelschule Gaspoltshofen bietet ein umfangreiches Angebot zum Gesundheits- und Bewegungserziehen.
  • Foto: Fotolia/Kzenon
  • hochgeladen von Margit Koudelka

GASPOLTSHOFEN (medu). Die Neue Mittelschule in Gaspoltshofen unter der beherzten Leitung von Direktor Walter Untersteiner ist eine Bildungseinrichtung, die an Innovationskraft nur so strotzt: Für Projekte, die sowohl Schüler als auch Lehrer und Eltern begeistern, gab es bereits Zertifikate für „Schule Innovativ“, für „Gesunde Küche“, „Bewegte Schule“ und „Solarschule“.
Jüngstes „Baby“ der engagierten Lehrerschaft ist die Wiederverleihung des „Gütesiegels Gesunde Schule OÖ“. „Kriterien dafür sind nicht nur Bewegung in allen Bereichen, angefangen vom bewegten Unterricht bis hin zur bewegten Pause, sondern auch eine gesundheitsbewusste Ernährung“, fasst Walter Untersteiner zusammen. Zu den Ernährungsprojekten an der Neuen Mittelschule gehören die „Gesunde Schuljause“ jeden Mittwoch (Vollkornprodukte von Familie Matzeneder aus Meggenhofen), die Apfelpause alle drei Wochen (Schüler bekommen Äpfel aus der Region) und die Teilnahme an verschiedenen Projekten des Landes OÖ. Im Rahmen eines Kartoffelprojekts pflanzten, hegten und pflegten Schüler die gesunde Knolle, die am Ende, geerntet, zubereitet und verspeist wurde.
Parallel dazu wurden im Unterricht fächerübergreifend die Vorzüge des Erdapfels behandelt. Weiters nutzen mittags 75 Prozent aller Schüler und Lehrer die Schulausspeisung. Auch hier belohnte das Land Oberösterreich den abwechslungsreichen, gesunden und vollwertigen Menüplan, der bevorzugt aus saisonalen und regionalen Zutaten zusammengestellt wird, mit der Auszeichnung „Gesunde Küche“. Zwei Köchinnen sowie das „Gesundheitsteam“, das aus sechs Lehrern besteht, zeichnen für die Vermittlung von Geschmack und Wissen verantwortlich.
Der rührige Elternverein trägt viele Projekte mit. „Die Auswirkungen auf das Gesundheitsbewusstsein der Schüler ist insofern bemerkbar, als wir steigende Teilnehmerzahlen bei der Gesunden Schuljause, der Apfelpause und vor allem der Mittagsküche verzeichnen“, freut sich Direktor Untersteiner.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen