Perchten
Die Aschacher Donaufürsten

3Bilder

Die Aschacher Donaufürsten sind für ihre schaurigen Perchtenläufe bekannt – heuer feiert der Verein sein 10-jähriges Bestehen.

ASCHACH. Seit 2010 gibt es die Aschacher Donaufürsten nun. Die Zahl der Mitgleider ist mittlerweile auf 35 gestiegen, die allesamt die Liebe zur Perchtenkultur verbindet. Bei ihren Läufen sorgen die Donaufürsten für Stimmung mit ihren klassischen Verkleidungen, lautstarken Glocken und den detailreichen Masken. Der jüngste im Bunde ist erst fünf Jahre alt, was seine Kostüm nicht weniger schaurig macht. "Wir haben ein paar begeisterte Kinder bei uns dabei. Nach oben hin gibt es keien Altergrenze", so Vereinsmitglied Romana Dengg-Fanesi. Ab Oktober treffen sich die Mitglieder mit Vereinsobmann Michael Gaadt zu gemeinsamen Sitzungen, um die Läufe zu planen. Das funktioniert vor allem durch Zusammenarbeit mit anderen Vereinen, da man sich gerne gegenseitig zu den örtlichen Spektakeln einlädt. Was die Aschacher Donaufürsten zu etwas ganz besonderem macht, ist ihr "Thron des Donaufürsten". Dieser darf bei keinem ihrer Auftritte fehlen. 

Vorangiges Ziel der Gruppe ist keinesfalls Angst und Schrecken zu verbreiten: "Es geht uns darum, den Brauchtum zu erhalten", meint Dengg-Fanesi. In diesem Jahr gibt es durch das große Jubiläum der Gruppe einen Grund zum feiern. Der Termin steht schon fest – am 5. Jänner laden die Aschacher Donaufürsten zum großen Perchtenkehraus in Aschach ein. Dabei feiern sie nicht nur ihr Jubiläum sondern auch den Abschluss der Perchtensaison für diesen Winter. Mit 20 weitern Gruppen gehörig gefeiert.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen