Bahnübergang Obertrattnach
Fahrverbot nach Schrankenüberprüfung

Der Bahnübergang in der Ortschaft Niedertrattnach (Gemeindegbiet Taufkirchen an der Trattnach) darf mit zweispurigen Kraftfahrzeugen in beiden Richtungen nicht mehr passiert werden.
  • Der Bahnübergang in der Ortschaft Niedertrattnach (Gemeindegbiet Taufkirchen an der Trattnach) darf mit zweispurigen Kraftfahrzeugen in beiden Richtungen nicht mehr passiert werden.
  • Foto: Lindinger
  • hochgeladen von Florian Meingast

Seit einer Überprüfung der Schrankenanlage im heurigen März darf der Bahnübergang beim BahnhofObertrattnach–Markt Hofkirchen im Gemeindegebiet Taufkirchen an der Trattnach in beiden Richtungen nicht mehr passiert werden.

TAUFKIRCHEN/TRATTNACH. Dieses Verbot findet sich in unmittelbarer Nähe zum Übergang und gilt für zweispurige Kraftfahrzeuge mit Ausnahme von landwirschaftlichen Zugmaschinen. Grund dafür ist, dass dieser nach einem technischen Gutachten der Österreichischen Bundesbahnen, kurz ÖBB, als "nicht sicher" eingestuft worden ist.

"Es sind am Bahnübergang auf der wichtigen Straßenverbindung nach Grieskirchen nämlich schon einige Fahrzeuge 'aufgesessen'", sagt die Amtsleiterin der Gemeinde Taufkirchen an der Trattnach Martina Wagner.

Da es sich bei der L518 um eine Landesstraße handelt, sind die Verantwortlichen der Landesstraßenbehörde um eine "schnellstmögliche" Lösung der Situation bemüht. Auch Mitarbeiter der ÖBB sind involviert.

"Da eben zweispurige Fahrzeuge aufgrund der Bauweise des Bahnüberganges aufsitzen können, ist ein gefahrloses sowie rasches überqueren dessen nicht möglich", sagt der Leiter der Abteilung Verkehr- und Sicherheit der Bezirkshauptmannschaft Grieskirchen Heinz Raab.

Daher wurde die Überfahrt für zweispurige Kraftfahrzeuge per Schild untersagt.

"Manche meinen, dahinter einen Schildbürgerstreich zu erkennen, kennen jedoch den eigentlichen Grund nicht", sagt Raab.

Für ihn ist dieses Verbot ein Provisorium. Vorerst wird es bis zum heurigen Oktober bleiben.

"Bis dahin soll der Übergang seitens ÖBB und Landesstraßenverwaltung nämlich so umgebaut werden sein, dass eine sichere Überfahrt wieder möglich ist", sagt Raab.

Zum heutigen Tag liegen zwei Gutachten vor. Nun liegt es an den Verantwortlichen, sich für eines zu entscheiden", ergänzt der Taufkirchner Bürgermeister Gerhard Schaur (VP).

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen