Netzwerk "Innovative Region" will mit Workshop noch innovativer werden

Wie man die kognitiven Leistungen unterstützt, wurde beim Workshop des Netzwerks "Innovative Region" erläutert.
  • Wie man die kognitiven Leistungen unterstützt, wurde beim Workshop des Netzwerks "Innovative Region" erläutert.
  • Foto: Günther Weiß
  • hochgeladen von Julia Mittermayr

GRIESKIRCHEN. Wie wird man schlau und innovativ? Das wissen die Teilnehmer beim Workshop des Netzwerkes „Innovative Region“. Im TIZ Grieskirchen gab Ernährungspädagogin Marija Matovic viele Anregungen zum Thema "Nootropica". "Nootropica" unterstützen die kognitiven Leistungen, dahinter verstecken sich Atmung, Bewegung, Schlaf, Seelenfutter, Magnesium, Omega3 Fettsäuren, Wasser, Matcha Tee, Kurkuma und Eustress. Beim Workshop wurden diese "Nootropica" erläutert und gezielt angewandt.
Der nächste Innovationsabend des Netzwerks findet am 11. Oktober statt. Anmeldung bei Günther Weiß unter coaching@cabletrans.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen