Schlechte Verbindung
Prambachkirchner fordern Glasfaser-Ausbau

Hundswieser, Oberfreundorfer und Obergallsbacher kämpfen noch immer mit schlechter Internetverbindung.
  • Hundswieser, Oberfreundorfer und Obergallsbacher kämpfen noch immer mit schlechter Internetverbindung.
  • Foto: xiaoliangge/Fotolia
  • hochgeladen von Michaela Klinger

Vor wenigen Jahren wurde unter anderem der Prambachkirchner Ortsteil Dachsberg ans Glasfasernetz angeschlossen. Nur wenige Hundert Meter weiter, in Hundswies oder Oberfreundorf, kämpfen die Bewohner jedoch noch immer mit einem inakzeptablen Internetanschluss – trotz Unterschriftenaktion und Ansuchen an die Gemeinde. So gestalten sich Home-Office und Fernunterricht schwierig.

PRAMBACHKIRCHEN. Vor etwa drei Jahren wurden die Prambachkirchner Ortsteile Großsteingrub und Dachsberg – und damit das gleichnamige Gymnasium – ans moderne Glasfasernetz angeschlossen. Nahe gelegene Ortschaften wie Hundswies, Oberfreundorf oder Obergallsbach gingen leer aus. "Dabei haben Funktionäre uns versichert, unsere Ortschaften ebenfalls anzuschließen. Die Bedingung dafür war, genügend Unterschriften für den Internetausbau zu sammeln. Bei uns haben alle 16 oder 17 Haushalte unterschrieben, die Liste wurde bei der Gemeinde abgegeben. Trotzdem passiert seit drei Jahren nichts", sagt der Hundswieser Konrad Lindinger. Ihn trennen nur 300 Meter vom schnellen Internet. Er berichtet von einer inakzeptablen Festnetzverbindung: "Wenn wir ins Internet müssen, ist das fast nur über den Mobilfunk möglich."

Homeoffice ist Zumutung

Besonders ärgerlich ist die mangelhafte Internetanbindung angesichts von Corona. Viele Prambachkirchner – auch Lindinger – befinden sich aktuell im Homeoffice. Der Großteil der Kinder ist ebenfalls zu Hause und beim Fernunterricht von der Internetqualität abhängig. "Schlimm wird es, wenn mehrere Personen gleichzeitig im Netz sind: die Erwachsenen für die Arbeit, Kinder und Studenten zum Lernen. Zu den Stoßzeiten geht in der Nachbarschaft fast gar nichts mehr", so Lindinger.
Bürgermeister Johann Schweitzer sagt: "Natürlich hatte das Gymnasium Dachsberg Vorrang beim Glasfasernetz. Mancherorts scheitert es an der mangelnden Zustimmung der Anwohner und der schleppenden Ausschüttung der Bundes-Fördermilliarde. Hundswies' Anbindung hingegen ist fixiert. Die Energie AG hat dafür höchstens drei Jahre Zeit."

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Anzeige
Die Arbeiterkammer Oberösterreich präsentiert das Home-Office-Test-Tool.
1

H.O.T.T.
Die Arbeiterkammer: eine starke Partnerin und Hilfe in allen Lebenslagen

Was muss ich im Home-Office alles beachten? Wie richte ich meinen Arbeitsplatz ein? Ist mein WLAN leistungsstark genug? Wer von Zuhause aus arbeitet, stellt sich diese und viele andere Fragen. Die Arbeiterkammer hilft – mit dem neuen interaktiven Home-Office-Test-Tool H.O.T.T., bei dem alle Unklarheiten aus dem Weg geräumt werden. Vor Beginn der Corona-Pandemie haben nur rund fünf Prozent der Arbeitnehmer/-innen in Österreich Home-Office genutzt. Das hat sich während der Lockdowns geändert....

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell


Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen