Junge Gemeinde 2019/20
Taufkirchen zum dritten Mal ausgezeichnet

  • Foto: Gennadiy Poznyakov - Fotolia
  • hochgeladen von Anne Alber

Jung und engagiert präsentierte sich auch heuer wieder die Gemeinde Taufkirchen und konnte durch ihr Vertrauen in die Jugend erneut das Gütesiegel "Junge Gemeinde" vom Land Oberösterreich erhalten.

TAUFKIRCHEN. Durch den Einsatz in Taufkirchen von und für die jungen Bewohner der Gemeinde, konnte nun zum dritten Mal die Auszeichnung "Junge Gemeinde" geholt werden. Durch ein Punktesystem werden die einzelnen Maßnahmen bewertet, dir für ein jugendfreundliches Klima sorgen sollen. Taufkirchen konnte dabei eine Vielzahl an Kriterien erfüllen.

"Junge Bürger sollen involviert werden", heißt es aus der Gemeinde und die Jugend folgt diesem Wunsch gerne. Besonders die vielen Vereine engagieren sich aktiv. Landjugend, Sport- und Musikvereine wollen maßgeblich an der Gestaltung des Ortsbildes beteiligt sein und können dabei auf die Unterstützung der Gemeinde bauen. In der Sommerzeit wird für Spiel und Spaß gesorgt. Es gibt zahlreiche Ferienaktionen, um den Kindern und Jugendlichen eine unvergessliche Ferienzeit zu bescheren. "Für june Gemeindemitglieer gibt es ein Checkheft, in dem esjährlich etwa zehn Aktionen von Vereinen gibt, die zur Beteiligung einladen", erklärt die Obfrau des Jugendausschusses Regina Reiter. Besonderen wert wird auf die jährliche Jungbürgerfeier gelegt, bei der die Volljährigkeit im Kreise der Gemeindemitglieder gefeiert werden soll. " Alle Bürger werden zur Feier ihrer Volljährigkeit eingeladenund erhalten eine Urkunde, die Landeskronik, eine Gemeindegutschein und wir feiern gemeinsam bei Buffet und Sekt", so Reiter. Der Jugendausschuss der Gemeinde setzt sich ebenso für Freizeitgestaltung ein, wie zum Beispiel für den Jugendtreff im Ort. Die Räumlichkeiten des Jugendtreffs werden von der Gemeinde unter anderem für die Landjugend zu Verfügung gestellt.  Ein rundum Paket also, zur Förderung und Integrierung junger Menschen in den Gemeinden. Das Land Oberösterreich nimmt das Thema ernst und fördert die Jugendgemeinden mit einer finanziellen Unterstützung von 500 Euro. "Jugendkultur soll und muss in die Gemeindeentwicklung einbezogen werden", betont auch der Landesjugendkongress, der sich für die Förderung junger Menschen einsetzt.

Autor:

Anne Alber aus Grieskirchen & Eferding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.