Urlaubstester Wellnessaufenthalt / Reise ins Innere der Sahara

Vor zehn Jahren besuchte ich einen Schulfreund in einer kleinen Oase in der Libyschen Sahara. Dieser hatte 10 Jahre zuvor ein kleines Hotel in der Oase eröffnet welche in der Nähe der Weißen Wüste liegt. Die Wiedersehensfreude war groß und es wurde ausgelassen gefeiert, dazu gesellten sich auch mehrere Hotelgäste da die Stimmung lustig und ausgelassen war.

Unter diesen Hotelgästen waren zwei Reporter die für ein großes deutsches Reisemagazin eine Reportage vorbereiteten. Am nächsten Tag, nach durchzechter Nacht, luden die beiden Reporter mich und meinen ehemaligen Schultischnachbarn auf eine große Safari ein, wir durften dem Tross für sechs Tage folgen.

Mit vier Geländewagen mit Kameramännern, Technikern, einheimischen Reiseführern und Mechanikern fuhren wir los in Richtung Niemandsland. Wir schlugen eine Richtung ein, in der normalerweise niemand freiwillig zu fahren pflegt. Der Sand unter unseren Fahrzeugen war jungfräulich und noch nicht von Fahrzeugspuren durchfurcht.

Nach drei Tagen anstrengender Fahrt in lebensfeindlichem Klima kamen wir an unserem Ziel an, einer Tropfsteinhöhle inmitten der Sahara, ein unglaublicher Anblick war das für mich. Auf dem kargen Wüstenboden war eine Öffnung zu sehen welche halb mit Sand gefüllt war. Man schlitterte auf dem Sand in die Tiefe und unten befand sich ein fußballfeldgroßer Hohlraum dessen Decke mit abertausenden der wunderbarsten Tropfsteinen gefüllt war. So etwas widersprüchliches habe ich in meinem Leben noch nicht gesehen, draußen trockenstes Wüstenklima, unten angenehme Kühle, feuchtes Klima mit glitzernden Tropfsteinen an der Decke, magisch !

Die Tropfsteinhöhle hat ein deutscher Forscher vor 150/200 Jahren entdeckt, wie ich feststellen konnte waren seit dem nicht allzu viele Besucher dort gewesen. Auf der Schräge am Eingang, auf der man zuvor in die Tiefe gerutscht war, war ein dickes Seil angebracht und an dessem Ende wiederum hing eine kleinere Metallkassette. In dieser Kassette entdeckte ich ein altes Buch mit Eintragungen, der letzte Eintrag war von einer Expedition 17 Jahren zuvor.

Jeder Besucher beschrieb darin die Route auf der er zurück in Richtung Zivilisation zu fahren beabsichtigte. Falls etwas mit den Fahrzeugen passieren sollte und nach ihnen gesucht würde, so hätten die Rettungsteams zumindest einen Anhaltspunkt in welcher Richtung sie weiter suchen sollten.

Unsere Rückfahrt Richtung Zivilisation/einer befestigten Straße (diese zu erreichen war eine Überlebensgarantie) führte uns abermals drei Tage lang über Sand-, Staub- und Geröllpisten, immer aufmerksam lauschend auf die einheimischen Fahrer, die sich des Weges auch nicht allzu sicher waren. Auf der asphaltierten Straße angekommen brach sofort Erleichterung aus, ein Bad in Süßwasser war so ziemlich das schönste was man sich in diesem Moment vorstellen konnte.

Etwa 50 Kilometer vor der Oase Baharija führte die Wüstenstraße an einer Dattelpalmen-Plantage vorbei. Davor toste ein riesiges Notstromaggregat mit einer noch riesigeren Wasserpumpe, die das Grundwasser aus der Tiefe an die Erdoberfläche beförderte und in ein Wasserbecken pumpte. Wir fuhren mit unseren Geländewagen schnurstracks dort hin und warfen uns samt der Kleidung in "die Fluten", ein herrlicher Abschluss unserer Abenteuerfahrt war das !

Autor:

Robert Kühne aus Grieskirchen & Eferding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen