Aktion der SPÖ Grieskirchen
Kleine Aufmerksamkeiten am Frauentag

Sandro Entholzer, Fraktionsvorsitzender Markus Obermair und Klaus Petermandl bei der Verteilaktion am Welt-Frauentag.
  • Sandro Entholzer, Fraktionsvorsitzender Markus Obermair und Klaus Petermandl bei der Verteilaktion am Welt-Frauentag.
  • Foto: SPÖ
  • hochgeladen von Julia Mittermayr

Bei der Verteilaktion der SPÖ Grieskirchen am Weltfrauen-Tag stellte sich heraus, dass vor allem in Sachen Arbeitszeit und Ganztagesplätze noch ein Aufholbedarf besteht. 

GRIESKIRCHEN. Anlässlich des Weltfrauen-Tages am 8. März 2020 hat die SPÖ Grieskirchen kleine süße Aufmerksamkeiten an alle Frauen verteilt. Im Paket dabei war auch die Servicebroschüre „Marie“ der SPÖ Frauen Oberösterreich. Sie enthält umfassende frauenrelevante Rechtsinformationen und nach Bezirken geordnete Informationen über Beratungseinrichtungen vor Ort.

Noch viel zu tun in Sachen Gleichberechtigung

Leider hat sich in den Gesprächen herausgestellt, dass das Thema Gleichberechtigung nur bedingt überall angekommen ist. Dass viele Frauen nicht oder nur schwer von ihrem Einkommen leben können, liegt auch an einer generellen Schieflage bei der Arbeitszeit. Einerseits sind Überstunden und Mehrstunden – oft auch unbezahlt – an der Tagesordnung. Gleichzeitig sind viele Frauen aufgrund von Betreuungspflichten und fehlenden Ganztagsplätzen in Kindergärten und Schulen gezwungen Teilzeit zu arbeiten. „Die Arbeit von Frauen muss in Zukunft mehr wert sein. Gleiches Geld für gleiche Arbeit, Einkommensunterschiede sollten im Jahr 2020 der Vergangenheit angehören“, sagt Franktionsvorsitzender Markus Obermair.

Autor:

Julia Mittermayr aus Grieskirchen & Eferding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen