Online-Kundgebung
SPÖ Bezirk Grieskirchen/Eferding feiert den 1. Mai online

„Der 1. Mai ist der wichtigste Feiertag für die Sozialdemokratie und den lassen wir uns auch von Covid-19 nicht wegnehmen", so SP-Bezirksparteivorsitzender Thomas Antlinger. Die Kundgebung der SPÖ findet darum heuer online statt.
  • „Der 1. Mai ist der wichtigste Feiertag für die Sozialdemokratie und den lassen wir uns auch von Covid-19 nicht wegnehmen", so SP-Bezirksparteivorsitzender Thomas Antlinger. Die Kundgebung der SPÖ findet darum heuer online statt.
  • Foto: SPÖ
  • hochgeladen von Julia Mittermayr

Die SPÖ Grieskirchen/Eferding lädt am 1. Mai zu ihrer Kundgebung – diese findet heuer online statt.

BEZIRKE GRIESKIRCHEN, EFERDING. „Hoch der 1. Mai“ unter diesem Motto lädt die SPÖ Grieskirchen/Eferding ihre Mitglieder dieses Jahr zu einer Online-Kundgebung. Mit Landesrätin Birgit Gerstorfer, Nationalrat Max Lercher und Bernd Dobesberger konnten drei hochkarätige RednerInnen für die Online-Kundgebung gewonnen werden.
Für Thomas Antlinger ist klar:

„Der 1. Mai ist der wichtigste Feiertag für die Sozialdemokratie und den lassen wir uns auch von Covid-19 nicht wegnehmen. Natürlich wäre es mir auch lieber gewesen, wenn wir uns in Präsenz treffen könnten. Wir haben uns aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens aber dazu entschieden unsere traditionelle Mai-Feier ins Internet zu verlegen.“

Seit 1890 wird der 1. Mai als internationaler Tag der Arbeit in aller Welt gefeiert. 121 Jahre wechselvoller Zeitgeschichte - von den blutigen Anfängen über den Missbrauch während der Nazizeit bis zu den heutigen sozialpolitischen Auseinandersetzungen. In den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg nahmen die Feiern zum 1. Mai allmählich die uns heute bekannte Gestalt an. Sie entwickelten sich wieder zu einer Plattform für sozialpolitische Anliegen und zum Forum innenpolitischer Auseinandersetzung.

Interessierte können sich über die Facebook-Seite der SPÖ Grieskirchen/Eferding für die Online-Kundgebung anmelden. Der Link zur Kundgebung (MS-Teams) wird dann ab 30.4 abrufbar sein.


Anzeige
Für Landeshauptmann Thomas Stelzer ist klar: „Wir in Oberösterreich nutzen den Klima- und Umweltschutz für den Aufbruch aus der Krise.“

LANDESHAUPTMANN THOMAS STELZER STARTET SOLAR- UND ÖFFI-OFFENSIVE
Bei der Energiewende gibt Oberösterreich das Tempo vor.

Landeshauptmann Thomas Stelzer treibt den Klima- und Umweltschutz in Oberösterreich entschlossen voran. Mit Milliarden-Investitionen setzt das Land genau dort an, wo die stärksten Hebel sind: beim massiven Ausbau von Sonnenstrom und einer Großoffensive im öffentlichen Verkehr. Jedes Jahr werden in Oberösterreich rund 2,3 Milliarden Euro in die Energiewende investiert. Daher ist Oberösterreich schon jetzt bei fast allen erneuerbaren Energieträgern, wie Biomasse, Wasserkraft und Sonnenkraft, die...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen