Manuela Lindlbauer wischt die Vorurteile einfach weg
Tag der Putzfrau : "Ich bin das Mädchen für alles"

3Bilder

EFERDING (mkr). Am 8. November feiern wir den internationale Tag der Putzfrau. Nicht nur am internationalen Tag der Putzfrau kümmern sich Reinigungskräfte um die Reinigung von Privathaushalten oder Geschäftsräumen, sondern das ganze Jahr über. Der internationale Tag der Putzfrau soll auf die Arbeit des Reinigungspersonals hinweisen und den durch die geleistete Arbeit entstehenden Mehrwert hervorheben. Wir haben uns den Beruf ein wenig genauer angeschaut um aufzuzeigen wie anspruchsvoll die Arbeit wirklich ist. Manuela Lindlbauer ist Gebäudereinigungsmeisterin sowie geprüfte Desinfektorin bei der Firma Wald & Gartenservice Eder GmbH in Eferding. Seit einem Jahr arbeitet sie als Vollzeitkraft in der Firma. 

Was ist ihr Aufgabengebiet?
Lindlbauer: Ich bin als Reinigungskraft angestellt und arbeite Vollzeit. Ich übernehme die Urlaubsvertretung und Krankenstandsvertretung. Für die  Sonderreinigung und die Grundreinigung bin ich auch zuständig. Ich bin quasi „Mädchen für alles".

Wie anspruchsvoll ist ihre Arbeit?
Es kommt immer auf die Arbeit darauf an. Am anstrengendsten sind die Böden. Da jeder Boden eine andere Oberfläche hat. Die Fenster sind auch sehr anspruchsvoll, da ich da mit Abzügen und Abwäscher hantiere. Und natürlich die Sonderreinigung. Diese geht bei der Höhe eines Schreibtischs an und reicht bis 30 oder 40 Meter in die Höhe. 

Wie sind die Hygienevorschriften?
Bei der Sonderreinigung ist die persönliche Schutzausrüstung notwendig. Das heißt Arbeitsschuhe und Arbeitskleidung. Die Oberfläche entscheidet was für ein Putzmittel verwendet wird. 

Welche Eigenschaften muss eine Reinigungsfachkraft für diesen Beruf mitnehmen?
Die Reinigungsfachkraft sollte zuverlässig und flexibel sein. Zudem sollte sie sauber in der Reinigung sein. Körperlich fitt soll sie auch sein. 

Wie ist die Wertschätzung für die getane Arbeit?
In diesem Gebiet ist die Wertschätzung sehr hoch. Die Kunden sind natürlich zufrieden wenn die Fachkraft zuverlässig ist. Und sie sind froh darüber wenn sie sich nicht selbst um die Reinigung kümmern müssen. 

Arbeiten Sie gerne in dieser Branche?
Ja. Ich bin schon lange in diesem Bereich tätig, und möchte auch nicht mehr wechseln.

Autor:

Magdalena Krittl aus Grieskirchen & Eferding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.