Lehnerhof GmbH
Umweltbewusst an die Arbeit

Die Schweine im "Wohlfühlstall".

Beim Lehnerhof in Scharten ist der Zugang der Mitarbeiter zur artgerechten Tierhaltung eine Priorität.

SCHARTEN (gwz). Umwelt und Wirtschaft sind enger miteinander verknüpft, als es im ersten Moment scheint. In einem Unternehmen, das sich viel mit dem Umgang mit Tieren beschäftigt, möchten sich Arbeitnehmer auf eine artgerechte Haltung verlassen können. Der Lehnerhof in Scharten ist für die Tierhaltung, das fertige Produkt bis hin zur direkten Vermarktung zuständig. Im Betrieb wird vor allem auf stressfreies Schlachten Wert gelegt. Geschäftsführer Norbert Lehner erklärt: "Es gibt im Prinzip keine Transportwege. Das macht für die Sau sehr wohl einen Unterschied, ob die jetzt einen ewig weiten Weg mit anderen eingepfercht transportiert wird. Die werden dann rausgetrieben und stehen unter Stress." Beim Lehnerhof geschieht die Schlachtung direkt am Hof.

Haltung der Tiere

"Die Schweine werden drinnen auf Stroh gehalten. Unsere Mitarbeiter können auch jederzeit in den Stall rein und sehen, dass es den Schweinen dort gut geht." Lehner spricht allerdings auch von einer Gratwanderung: "Auf der einen Seite ist es natürlich so, dass das ganz liebe Tiere sind, und dann werden sie halt geschlachtet. Bis es so weit ist, schauen wir, dass es den Schweinen gut geht." Laut Lehner interessieren sich die Mitarbeiter grundsätzlich für die Umwelt: "Die sind das gewohnt, weil bei uns drauf geschaut wird. Die müssen auf das Tierwohl schauen, dass die Schweine auch genug Platz haben."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen